Home Praxis & Maker LulzBot bringt Möglichkeit für 1.75 mm Filament

LulzBot bringt Möglichkeit für 1.75 mm Filament

Einer der Pioniere des Desktop-3D-Drucks, LulzBot, machte in den letzten Monaten eher mit finanziellen Problemen Schlagzeilen. Nach der Übernahme des Herstellers durch FAME 3D hat sich die Lage anscheinend stabilisiert und es werden wieder neue Features vorgestellt.

In den Anfängen von LulzBot gab es noch nicht viele Standards beim 3D-Druck. Aus diesem Grund entschied man sich damals für einen Filament-Durchmesser von 2.85 mm. Auch heute ist das immer noch ein recht häufig genutzte Größe. So setzt zum Beispiel ebenso der niederländische Hersteller auf 2.85 mm. Dennoch ist es so, dass mittlerweile die meisten Produzenten ein Filament mit dem Durchmesser 1.75 mm verwenden. Dadurch ist die Materialauswahl teilweise höher.

Nun hat LulzBot angekündigt mit dem M175 Tool Head eine Möglichkeit für 1.75 mm Filament anzubieten. Die Düse stammt von Slice Engineering und der Extruder von Bondtech. Der neue Druckkopf ist kompatibel mit der aktuellen LulzBot-Serie und wird ab August ausgeliefert. Die Kosten des M175 Tool Head liegen bei 375 US-Dollar.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.