Home Praxis & Maker PETamentor2: Eleganter open-source PET-Flaschen Verwerter

PETamentor2: Eleganter open-source PET-Flaschen Verwerter

Plastik hat eines der breitesten Anwendungsspektren, die es gibt. Natürlich wird es damit auch in allen möglichen Bereichen angewandt, wie im 3D-Druck oder auch in Form von Plastikflaschen. Der große Nachteil bei Plastik ist jedoch seine überaus lange Zerfallszeit und oft auch eine Schwierigkeit Plastikmüll zu recyclen. Nun hat der Youtuber Ondřej Šraitr eine Maschine entwickelt, die PET-Flaschen in bedruckbares Filament. Nun ist das zwar nciht das erste Mal, dass eine derartige Maschine erfunden wurde, das Projekt von Šraitr ist jedoch Open-Source und steht damit für Jeden und Jede (fast) kostenlos zu Verfügung.

Er hat nun schon mehrere Videos über seine Maschine hochgeladen, in zwei davon zeigt er aber bereits seine zweite Version des PETamentors. Der PETamentor2 bringt nun einige neue Features mit sich, genauere Infos finden Sie aber in den unten eingebetteten Videos.

Nun ist der Aufbau kein allzu komplexer: Eine Klinge schneidet die zu verwertende PET-Flasche in einen Streifen, der direkt in einen Extruder führt und somit Filament ausgibt. Die Klinge selbst ist einstellbar, sodass man den Materialfluss genau richtig regeln kann. Wichtig hierbei ist, dass die Klinge zuvor richtig eingestellt wird, da eine spezifische Menge an Material benötigt wird, die Menge, die man durch eine Flasche gewinnt aber je nach dicke variieren kann.

Benötigt wird für den PETamentor2 aber nur ein PWM-Drehzahlsteuermodul (ca 7 U/min) und ein Temperaturregler. Welche Düse man verwendet ist nicht wichtig, man muss sie aber anbohren, um einen Druchmesser von 1,75 mm zu erreichen (gebohrt wird auf 1,5 mm, durch den Barus-Effekt dehnt sich diese schließlich auf 1,75 mm aus).

Will man nun eine herkömmliche 1-Liter Flasche verarbeiten, kann man mit ca. 45 Minuten rechnen. Anschließend muss das Filament noch getrocknet werden, da die Flasche (zum Bearbeitungszeitraum) höchstwahrscheinlich noch relativ feucht war.

Eine zusätzliche Besonderheit des PETamentor2 ist auch sein eleganter Look. Es mag zwar nicht die erste PET-Verwerter Maschine sein, die wir behandelt haben, sie ist aber auf jeden Fall die Schönste.

3D Printing PET bottle filament machine PETamemtor2
3D printing bottle filament machine - PETamentor2 instructions and suggestions

Mehr über Ondřej Šraitr finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.