Home Praxis & Maker StoneFlower3D präsentiert Druckkopf für Keramik 3D-Druck

StoneFlower3D präsentiert Druckkopf für Keramik 3D-Druck

Das deutsche Keramik-3D-Druck-Startup StoneFlower3D hat einen Druckkopf für die Verarbeitung von Ton, Beton und Pasten vorgestellt. Der Druckkopf ist ein langlebiger und korrosionsbeständiger Extruder, der für den 3D-Druck von Ton und Pasten in der Forschung sowie im professionellen Umfeld vorgesehen ist.

StoneFlower3D wurde 2017 von Anatoly Berezkin gegründet. Das Startup hat sich auf Deposition-3D-Drucktechnologie unter Verwendung von Keramik spezialisiert. Berezkin beschäftigt sich mit 3D-Druck schon seit 2013 als er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut in Düsseldorf damit in Berührung kam. Er arbeitete an mehreren Forschungseinrichtungen und entwickelte dann den Ceramic 3D Printing KIT. Diesen vermarktete er über eine Kickstarter-Kampagne und gründete sein Unternehmen.

Das Ceramic 3D Printing KIT enthält einen Druckkopf, einen Stempelextruder und eine Steuereinheit. Es kann mit den mitgelieferten Rohren, Verbindungskabeln und Adaptern auf einer Reihe von Desktop-FDM-Druckern installiert werden, sodass sie in Ton oder Porzellan drucken können.

Das neue Produkt hat den Namen Printhead 3.0 und wurde aus Edelstahl 1.4301 304 / V2A und der Legierung AL6061-T6 CNC-gefräst. Der Druckkopf hat ein ebenfalls ein optimiertes Design, um einen gleichmäßigen Materialfluss zu gewährleisten und Leckagen und Verklemmungen zu vermeiden. Das Unternehmen bietet den neuen Druckkopf um 240 Euro auf der eigenen Webseite an.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.