3DGence ONE 3D-Drucker mit patentiertem Mechanismus zum schnellen Hotend-Tausch

1427

Der 3D-Drucker des polnischen Herstellers 3DGence ist bereits seit einem Jahr auf dem Markt und wird unter anderem über den Elektronik-Distributor ABC vertrieben. Nun möchte das Unternehmen, das eng mit der Technischen Universität Silesian zusammenarbeitet, den 3DGence ONE über ein Investment weiter entwickeln sowie den Vertrieb vorantreiben.

Das FFF Gerät verfügt über einen patentierten Mechanismus für den einfachen und schnellen Austausch des Hotends mit verschiedenen Düsenstärken. Im Bauraum von 23,5 x 25,5 x 19,5 cm lassen sich Objekte mit einer Schichthöhe von bis zu 0,05 mm herstellen. Laut Hersteller haftet der Ausdruck besser auf dem beheizbaren Druckbett aus Keramik und lässt sich nach dem Abkühlen einfach entfernen. Die Seitenpaneele, die am Aluminiumrahmen befestigt werden, sind in drei verschiednen Farben erhältlich.

3dgence_hotend_3d_drucker_3d_printer

 

Technische Spezifikationen:

  • Technologie: FFF
  • Bauraum: 235 x 255 x 195 mm
  • Schichthöhe: 50 Mikrometer
  • Hotend: austauschbar, 0.3, 0.4, 0.5 mm Düse
  • Min. Wandstärke: 0.5 mm
  • Filament: 1.75 mm, ABS, PLA und weitere
  • Max. Temperatur Hotend: 250°C
  • Max. Temperatur Druckbett: 180°C
  • Gerätedimensionen: 490 x 380 x 470 mm inkl. Spulenhalterung
  • Gewicht: 18 kg
  • Software: Repetier-Host
  • Dateiformate: STL, OBJ
  • OS: Windows, Mac, Linux

3DGence_One_3d_printer1

Der 3DGence ONE ist für € 2.490 exkl. Steuer im Webshop des Herstellers erhältlich.