Home 3D-Drucker Boston Micro Fabrication stellt Mikropräzisions-3D-Drucker für die industrielle Produktion vor

Boston Micro Fabrication stellt Mikropräzisions-3D-Drucker für die industrielle Produktion vor

Der Spezialist für mikrodimensionale 3D-Drucksysteme, Boston Micro Fabrication (BMF), hat den nach eigenen Angaben “ersten und einzigen” Mikropräzisions-3D-Drucker für die industrielle Kleinserienproduktion auf den Markt gebracht, den microArch S240.

Nach dem Vorbild der patentierten Projection Micro Stereolithography-Technologie (PµSL) von BMF zeichnet sich der neueste Drucker des Unternehmens durch zusätzliche fortschrittliche Materialien, ein größeres Bauvolumen und höhere Druckgeschwindigkeiten aus.

“Bisher fehlte diese begehrte Kombination aus Qualität, Stärke und Auflösung in der industriellen Produktion, insbesondere für Anwendungsfälle, die eine hohe Präzision und Auflösung im Mikrometerbereich erfordern”, erklärte John Kawola, CEO-Global von BMF.

microArch S240

Unter Verwendung von UV-Lichtblitzen mit mikroskaliger Auflösung ermöglicht die PµSL-Technologie von BMF die schnelle Photopolymerisation einer Schicht aus flüssigem Polymer, um detaillierte, reproduzierbare Teile zu erzeugen. Die Technik, die angeblich Mikrostrukturen drucken kann, die mehr als 100 Mal kleiner als ein menschliches Haar sind, eignet sich ideal für Endteile und Prototypen in Bereichen wie Mikrofluidik, Elektronik, Herstellung medizinischer Geräte und Biotechnologie, um nur einige zu nennen.

Der microArch S240 wurde mit einem größeren Bauvolumen (100x100x75 mm/750 cm) konzipiert, um den Anforderungen der industriellen Produktion gerecht zu werden, und kann aufgrund seines fortschrittlichen Spreizmechanismus bis zu 10-mal schneller drucken als frühere Modelle. Dies bedeutet, dass größere Teile oder eine größere Anzahl kleinerer Teile unter Beibehaltung der 10 µm Auflösung und +/- 25 µm Toleranz der anderen Drucker hergestellt werden können.

Der microArch S240 ist in der Lage, Verbundpolymere und Keramik in Industriequalität zu drucken, und er ist auch in der Lage, stärker funktionelle Mikropräzisionsteile herzustellen, da er Materialien mit höherem Molekulargewicht und einer Viskosität von bis zu 20.000Cp verarbeiten kann.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.