CLIP: Neues, unglaublich schnelles 3D-Druckverfahren – Update: TED Talk online

18262

Carbon3D hat auf der gestrigen TED2015 Konferenz in Vancouver ein neues, unglaublich schnelles 3D-Druckverfahren vorgestellt.

17.März 2015 – Das in 2013 gegründete Startup mit Sitz in Kalifornien könnte mit der „Continuous Liquid Interface Production“ (CLIP) Technologie die 3D-Druck Branche revolutionieren. Das Verfahren ist 25 bis 100 Mal schneller als bislang bekannte 3D-Druck Methoden und arbeitet mit UV-Licht und Sauerstoff.

Im Gegensatz zu Schichtverfahren, können mit der CLIP Technologie Objekte ohne sichtbare Schichten hergestellt werden. Die Photopolymerisation  des flüssigen Resins wird mittels Abstimmung von UV-Licht (Aushärtung) und Sauerstoff (verhindert Aushärtung) gesteuert. Der Boden des Resintanks besteht aus einem licht- und luftdurchlässigen Material, ähnlich dem von Kontaktlinsen. Dadurch kann in der untersten Schicht eine sogenannte „dead zone“ mittels Sauerstoff erzeugt werden, die den weiteren Aufbau des Objekts ermöglicht, das kontinuierlich aus dem Becken nach oben gezogen wird. Eine eigens entwickelte Software steuert den ganzen Prozess.

CLIP_carbon3d

Carbon3D hat bereits einige Video veröffentlicht; darunter auch folgendes, in dem ein Eiffelturm innerhalb von knapp sieben Minuten gedruckt wird:

Hier wird das CLIP Verfahren in 7-facher Geschwindigkeit dargestellt:

Folgende zwei Mikroskopaufnahmen zeigen die Oberfläche eines mit CLIP Technologie hergestellten Objekts im Vergleich zum Schichtbauverfahren von herkömmlichen 3D-Druckern:

Clip_carbon3d_3d-druck_auflösung

 

Als Materialien kommen jegliche Arten von Polymeren in Frage. Somit können flexible als auch feste, resistente Objekte in konstanter Qualität hergestellt werden.

Carbon3D konnte sich seit Gründung des Unternehmens vor zwei Jahren bereits $ 40 Millionen Finanzierung sichern.

Dr. Joseph DeSimone, CEO und Gründer von Carbon3D glaubt, dass das CLIP Verfahren durch die hohe Geschwindigkeit, gleichbleibende Qualität und Auswahl an Materialien die Fertigungsbranche grundlegend verändern wird:

“Current 3D printing technology has failed to deliver on its promise to revolutionize manufacturing. Our CLIP technology offers the game-changing speed, consistent mechanical properties and choice of materials required for complex commercial quality parts.”

Jim Goetz, Vorstandsmitglied von Carbon3D und Partner des Investors Sequoia Capital sagt:

“If 3D printing hopes to break out of the prototyping niche it has been trapped in for decades, we need to find a disruptive technology that attacks the problem from a fresh perspective and addresses 3D printing’s fundamental weaknesses. When we met Joe and saw what his team had invented, it was immediately clear to us that 3D printing would never be the same.”

 

07.April 2015 – Update: TED Talk von Joseph DeSimone, Erfinder von CLIP

Der TED Talk von Joseph DeSimone hat es zu einer weiten Reichweite in den Medien gebracht. Der Vergleich mit der neuen CLIP Technologie und der Szene aus Terminator, wo der T1000 aus einer flüssigen Masse entsteht brachte es in jedes Medium.

Nun ist der komplette Vortrag online: