Kikai Labs ermöglicht das Drucken und Bemalen von Objekten

573

Kikai Labs ist ein argentinischer Hersteller von 3D-Drucker. Dieser Anbieter hat eine Technik vorgestellt, die es ermöglicht während dem 3D-Druck die Objekte bemalen zu lassen.

Das 3D-Drucken in Farbe ist derzeit bei Heim-3D-Drucker nur beschränkt möglich. So ist es möglich während dem Druck-Vorgang das Filament auszutauschen oder mit mehreren Druckköpfen zu arbeiten. Zwei Studenten haben auch eine Möglichkeit entwickelt, welches das Filament während dem Schmelzvorgang färbt.

In einem Artikel auf der firmeneigenen Webseite erklärt Kikai Labs eine eigene Methode. Beim Druckkopf wird eine Halterungsmöglichkeit für Farbstifte geschaffen. Dieses System enthält Präzisions-Servomotoren und 3D gedruckte Bauteile. So können mehrere Farbstifte gehalten werden. Kikai Labs hat zusätzlich eine Software entwickelt, die mit Slic3r funktioniert und mit der man die Objekte bemalen lassen kann. Die Ergebnisse sollen laut den Machern sehr genau sein.

Derzeit hat Kikai Labs einen Prototypen für diese Methode erschaffen, aber das Team arbeitet gerade daran dieses Produkt zu verbessern und marktreif zu machen.

kikai-1

kikai-2

kikai-3

(C) Pictures: Kikai Labs