Rostock – Delta Robot 3D-Printer (Update)

7066

Ein neuer Entwurf eines Delta Robot 3D Druckers verspricht höhere Druckgeschwindigkeiten und kostet in der Herstellung weniger als $500.

16.07.2012

Im Gegensatz zu herkömmliche FDM 3D-Drucker, wird beim Rostock 3D Printer der Extruder nicht über ein Schienensystem, sondern mithilfe von drei Armen bewegt. Die drei Arme werden dabei durch jeweils einen Motor (am Bild unten bei den Ecken sichtbar) angesteuert, die die Arme über einen Riemen 3-Dimensional bewegen lassen.

Um Gewicht zu sparen und damit die Geschwindigkeit und Druckgenauigkeit zu verbessern, wurde der Motor, der den Extruder mit dem Kunststoffdraht versorgt, vom Druckkopf getrennt und an die Rückwand montiert. Ein Zufuhrschlauch verbindet die letzten Zentimeter zwischen Motor und Extruder und hält diese dadurch beweglich.

Rostock printing Klein Bottle by Dizingof

Rostock printing Owl statue by cushwa

Der Prototyp 3D Drucker wurde dabei vom Thingiverse User Johann entwickelt, ist 77 cm hoch und verfügt über einen Bauraum von 20x20x40 cm. Die Druckgeschwindigkeit beträgt 400mm/s und das in alle 3 Richtungen.
Der Drucker besteht aus weniger als 200 Teile, wobei die Verbindungsteile ähnlich wie bei RepRap Geräten selbst gedruckt werden können. Die Herstellung des Prototypen soll so weniger als $500 benötigt haben.

(c) Pictures & Link: Johann via Thingiverse, Deltabot

Update: 25.10.2012 – Rostock Mini 3D Printer

Thingiverse User bwevans arbeitet an einer Mini Version des interessanten Rostock 3D Printers. Der Bauraum soll bei dieser Version 152x152x192 mm betragen.

rostock_mini_3D-Printer

(c) Picture & Link: bwevans via Thingiverse, RepRap.org

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.