Home Forschung & Bildung Molekularer 3D-Drucker als universeller Chemie-Baukasten

Molekularer 3D-Drucker als universeller Chemie-Baukasten

Lee Cronin von der Universität Glasgow, möchte mit einem molekular 3D-Drucker einen universellen Chemiebaukasten machen, der unter anderem die Medikamenten-Herstellung revolutionieren könnte.

Nachdem Cronin bereits vor kurzem mit seinen Reaktionsgefäßen aus dem 3D-Drucker in den Medien war, spricht er bei TED nun über seine faszinierende Idee, individuell abgestimmte Medizin auf Knopfdruckmittels per Nano-3D-Drucker zu produzieren.
Über eine spezielle Software, sollen per Bauplan chemische Verbindungen auf Molekül-Ebene zu chemischen Verbindungen zusammengesetzt werden. So könnten beispielsweise Medikamente, ortsunabhängig produziert werden.

Lee Cronin über das Erstellen von „inorganic life“ bei einem früheren TED Vortrag:

Lee Cronin: Making matter come alive

(c) Picture & weitere Informationen: Cronin Group , TEDGlobal

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.