Home Forschung & Bildung Z-Corporation hilft Soldat zu identifizieren

Z-Corporation hilft Soldat zu identifizieren

Einer der ersten Soldaten aus dem 1. Weltkrieg konnte nun mithilfe eines Z-Corporation 3D-Drucker identifiziert werden. Der nun als Thomas Lawless identifizierte Soldat, wurde bei der Schlacht um Vimy Ridge am 8. Juni 1917 im Alter von 28 Jahren getötet. Mit Hilfe eines 3D-Scanners konnten die Überreste seines Schädelknochen gescannt werden und fehlende Teile simuliert werden die im Anschluss mithilfe des 3D-Druckers ausgedruckt und der Schädel so vervollständigt werden. Auf Basis des kompletten Schädelknochen konnte dann das Gesicht soweit wieder hergestellt werden, dass die Identifizierung mithilfe von vorhandenen Fotos und Zahnunterlagen möglich war.

Quelle: Defenseprocurementnews.com

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.