Home Hersteller Lang-Kunststoffe steigen mit Volaprint ins Filament Business ein

Lang-Kunststoffe steigen mit Volaprint ins Filament Business ein

Der deutsche Produzent von Kunststoffgranulaten, Lang-Kunststoffe weißt eine 20-jährige Erfahrung in Entwicklung und Herstellung von verschiedensten industriellen Kunststoffen auf.

Nun hat sich das Team rund um Andreas Lang dazu entschlossen in die Filament Produktion für den FFF 3D-Druck einzusteigen. Die Filamente werden ab sofort unter dem Namen Volaprint vermarktet.

Volaprint bietet bereits mehrere Kunststoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften für den 3D-Druck an. Das „Made in Germany“ Filament ist als ABS, HIPS, Nylon 12, TPE und TPU als 1,75mm oder 2,85mm bezogen werden. Spulen werden in 250g, 500g und 750g vertrieben und kommen natürlich Vakuumverpackt geliefert.

Die Materialien können auch als Granulat oder Pellets geliefert werden. Dies ermöglicht den Umstieg von Prototypen zur Kleinserie mittels anderen Fertigungsmethoden, wie Spritzguss.

Im Moment kann das Filament nur direkt über den Hersteller bezogen werden.

3D-Druck Materialien Portfolio

Links

Weitere Hersteller >>

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelUngarischer Do3D G1 – SLA 3D Drucker
Nächsten ArtikelMaterialise Build Processor jetzt auch für FELIX 3D-Drucker
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.