Home Industrie Partnerschaft: 3D Systems exklusiver weltweiter Vertriebspartner für Gravity 3D-Drucker

Partnerschaft: 3D Systems exklusiver weltweiter Vertriebspartner für Gravity 3D-Drucker

3D Systems (NYSE:DDD) gab eine strategische Partnerschaft mit dem schwedischen 3D-Druckerhersteller Wematter bekannt, die das Portfolio von 3D Systems im Bereich selektives Lasersintern (SLS) erweitern wird. Wematter hat 2020 den Wematter Gravity entwickelt und eingeführt, der eine erschwingliche, schlüsselfertige SLS-Lösung auf den Markt in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) gebracht hat.

Durch diese Partnerschaft wird 3D Systems exklusiver weltweiter Vertriebspartner für die Gravity und unterstützt damit Wematter bei der Ausweitung seines Gesamtmarktes. Als weltweiter Vertriebspartner wird 3D Systems in der Lage sein, zusätzliche Kunden mit einer hochzuverlässigen, erschwinglichen SLS-Lösung für die Produktion von Endverbrauchsteilen zu erreichen.

Die Wematter Gravity wurde entwickelt, um die additive Fertigung auch in kleineren Umgebungen zugänglich zu machen. Die kleine Grundfläche (0,7 m x 0,7 m x 1,5 m) benötigt dreimal weniger Platz, hat aber ein um mehr als 300 % größeres Bauvolumen (300 mm x 300 mm x 300 mm) als vergleichbare Lösungen und kann einen kompletten Auftrag in 24 Stunden oder weniger abschließen. Die Gravity ist CE-zertifiziert und eignet sich für den Einsatz in Büros, Krankenhäusern und Forschungslabors zur Herstellung von Produktionsteilen für ein breites Spektrum von Anwendungen, darunter Automobilbau, Konsumgüter und langlebige medizinische Geräte.

Die Gravity benötigt nur eine Standard-Stromquelle und eine Ethernet-Verbindung, was eine Plug-and-Play-Installation ermöglicht und in weniger als einer Stunde nach der Lieferung betriebsbereit ist. Dies wird durch die einfache Schnittstelle erleichtert, die den Benutzer durch den Einrichtungs- und Druckprozess führt. Das einzigartige Pulverhandlingsystem sorgt für einen geschlossenen Kreislauf, so dass keine giftigen Dämpfe entstehen. Darüber hinaus ermöglicht das System das Recycling von unbenutztem Pulver für mehrere Zyklen, wodurch die Hersteller das Material vollständig nutzen und Abfall vermeiden können. Da das Gravity-System mit der Cloud verbunden ist, können Benutzer Druckaufträge aus der Ferne starten und überwachen, was die Produktivität steigert und den Bedarf an Ressourcen senkt. Die Cloud-basierte Verbindung erleichtert auch die proaktive und vorbeugende Wartung, um die Betriebszeit und Produktivität zu maximieren.

„3D Systems ist seit langem für sein Portfolio an Polymer-3D-Drucktechnologien bekannt“, sagt Dr. Jeffrey Graves, Präsident und CEO von 3D Systems. „Insbesondere unsere SLS-Plattformen ermöglichen es unseren Kunden, ihre Fertigungskapazitäten mit Nylonmaterialien in Produktionsqualität zu erweitern, um robuste, funktionale und komplexe Teile mit hervorragender Oberflächengüte, Auflösung, Genauigkeit, Wiederholbarkeit und niedrigen Gesamtbetriebskosten herzustellen.

Durch unsere Partnerschaft mit Wematter sind wir nun in der Lage, ein erweitertes Portfolio mit einer Plattform zu einem günstigeren Preis anzubieten. Das einfache, elegante Design des Gravity ermöglicht die Integration in eine Vielzahl von Umgebungen, ohne dass tiefgreifende technologische Kenntnisse oder besondere Einrichtungen erforderlich sind. Ich bin davon überzeugt, dass dies eine neue Kategorie von Herstellern in die Lage versetzen wird, die Vorteile der additiven Fertigung zu nutzen, um ihre Unternehmen zu transformieren und Innovationen zu beschleunigen.“

„Wematter ist ein schwedisches 3D-Druckunternehmen, das eine benutzerfreundliche SLS-Komplettlösung mit Cloud-basierter Software und fortschrittlicher Hardware anbietet, die jeder nutzen kann“, sagte Robert Kniola, Präsident von Wematter. „Benutzer auf der ganzen Welt können auf einfache Weise lokal oder global Komponenten mit der gleichen Stärke und Qualität wie bei der traditionellen SLS-Technologie drucken. Die proprietäre End-to-End-Lösung von Wematter ermöglicht es den Kunden, die Produktentwicklung und die interne Serienproduktion mit einem einzigen Mausklick zu beschleunigen.

Durch unsere Partnerschaft mit 3D Systems wird diese Plattform weltweit über eine bekannte, etablierte Marke in diesem Markt verfügbar sein und bedient werden. Dies wird Wematter zu einem relevanten globalen Marktteilnehmer in der Nische der erschwinglichen und zugänglichen SLS-Lösungen machen. Ich freue mich darauf, diese Technologie gemeinsam auf den Markt zu bringen und neue Möglichkeiten für Kunden zu schaffen, die schon seit langem nach einer solchen Lösung gefragt haben.“

Die Wematter Gravity ist derzeit in der EMEA-Region erhältlich, die Verfügbarkeit in Amerika und im asiatisch-pazifischen Raum ist für das zweite Quartal 2023 geplant.

Mehr über Wematter finden Sie hier, und mehr über 3D Systems finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.