Home Industrie PLUTA-Restrukturierungsexperte Buehler startet Investorenprozess für 3D-Druck-Spezialisten bkl

PLUTA-Restrukturierungsexperte Buehler startet Investorenprozess für 3D-Druck-Spezialisten bkl

Holger Ch. Buehler von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH hat für die mittelständische bkl Gruppe einen Investorenprozess gestartet. Der Spezialist für 3D-Metalldruck mit zwei Standorten in Sonneberg in Thüringen und im oberfränkischen Rödental befindet sich seit Ende 2021 in einem Insolvenzverfahren.

Das Amtsgericht Meiningen ordnete am 30. Dezember 2021 das vorläufige Verfahren über das Vermögen der bkl 3d GmbH aus Sonneberg an und bestellte Holger Ch. Buehler von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter. In einem Insolvenzverfahren befindet sich auch das Einzelunternehmen bkl lasertechnik aus Rödental, in dem die Forschung und Entwicklung der bkl Gruppe gebündelt ist. Für dieses Unternehmen ordnete das Amtsgericht Coburg am 30. Dezember 2021 ebenfalls das vorläufige Verfahren an und bestellte Holger Ch. Buehler zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Grund für die Antragstellung sind Liquiditätsschwierigkeiten aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie. Das Unternehmen bkl lasertechnik wurde bereits 2005 gegründet. 2017 folgte die Gründung der bkl 3d GmbH. Im Jahr 2019 erweiterte bkl die Produktion und eröffnete den Produktionsstandort in Sonneberg. Diese wichtige Investition tätigte bkl im Rahmen der Expansionsstrategie, aber aufgrund der Corona-Pandemie blieb das angestrebte Wachstum deutlich unter den Erwartungen.

Unternehmen bietet innovative 3D-Druck-Technologie

Die bkl Gruppe beschäftigt derzeit zwölf Mitarbeiter. Die Löhne und Gehälter der Arbeitnehmer sind für drei Monate über das Insolvenzgeld gesichert. Der Geschäftsbetrieb von bkl wird uneingeschränkt fortgeführt. Nach seiner Bestellung hat Sanierungsexperte Buehler mit einer Situationsanalyse begonnen und die ersten Schritte zur dauerhaften Sicherung des Geschäftsbetriebs eingeleitet. In den vergangenen Tagen führte er mit allen wichtigen Kunden und Lieferanten gute Gespräche. Zudem startete der Dipl.-Wirtschaftsjurist (FH) nun den Investorenprozess für bkl. Hierbei wird er von Dr. Michael Saatmann von der INTRION Gesellschaft für Managementberatung mbH unterstützt.

Der vorläufige Insolvenzverwalter beabsichtigt in den nächsten Monaten, alle Möglichkeiten für den Erhalt des innovativen 3D-Druck-Spezialisten auszuschöpfen. PLUTA-Experte Buehler erklärt: „Mit der Technologie zählt bkl zu den Vorreitern der Branche. Es gibt nur sehr wenige Unternehmen, die 3D-Metalldruck anbieten. Die Mitarbeiter sind hochqualifiziert, ziehen gemeinsam mit uns an einem Strang und stehen hinter dem Unternehmen. Das sind gute Voraussetzungen für den Investorenprozess.“ Gründer und Geschäftsführer Bernd Klötzer von bkl unterstützt die Sanierungskurs.

bkl ist Spezialist für 3D-Metalldruck in additiver Fertigung, 3D Lasertexturierung und Laserschweißen – inklusive Konstruktion und Engineering. Die mittelständische Unternehmensgruppe bietet seinen Kunden umfassendes Know-how und einzigartige Lösungen – vom Unikat und Prototyping bis zur Serienfertigung. Das Team arbeitet an den Standorten in Sonneberg in Thüringen und im oberfränkischen Rödental. bkl ist seit 2005 Pionier und Vorreiter der Branche mit einem eigenen Entwicklungszentrum und laufenden Forschungskooperationen mit renommierten Hochschulen in Deutschland. Der Betrieb kann auf über 15 Jahre Erfahrung im Bereich der laserbasierten additiven Fertigung zurückblicken. bkl lasertechnik war eines der ersten Unternehmen in Deutschland, das die Prozesse rund um das Laserschmelzen zuverlässig beherrscht und damit Endproduktehersteller und Werkzeugbauer gleichermaßen kompetent in Sachen additive Fertigung beraten und mit Planungs- und Fertigungsleistungen unterstützen kann. Vorreiter ist bkl auch bei der Veredelung dreidimensionaler Oberflächen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.