Home Medizin Laxxon Medical erhält US-Patent für sequentielle Freisetzung von Wirkstoffen in Multi-Drug-Medikamenten

Laxxon Medical erhält US-Patent für sequentielle Freisetzung von Wirkstoffen in Multi-Drug-Medikamenten

Laxxon Medical Corp., ein Spezialist für die Herstellung und Entwicklung von 3D-Siebdruck-Pharmazeutika, hat ein weitreichendes US-Patent für die sequentielle Freisetzung mehrerer Wirkstoffe in pharmazeutischen Darreichungsformen erhalten und stärkt damit die Position des Unternehmens auf dem Pharmamarkt.

Wie das in den USA ansässige Unternehmen heute mitteilte, hat das United States Patent and Trademark Office (USPTO) das US-Patent 11,419,824 B2 für die kontrollierte Verabreichung von einem oder mehreren pharmazeutischen Wirkstoffen innerhalb eines Arzneimittelabgabesystems über orale Darreichungsformen erteilt.

Das Patent deckt die sequentielle Freisetzung von mindestens zwei pharmazeutischen Wirkstoffen (API) innerhalb eines Drug-Delivery-Systems (DDS) ab, das mittels 3D-Druck entwickelt und hergestellt wird. Multi-Drug-Medikamente und 3D-Druck sind stark aufstrebende Entwicklungen in der Pharmaindustrie. Diese neuen Technologien verschieben die Grenzen der Medizin und definieren die nächste Generation der Arzneimittel.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.