Home Medizin PrinterPrezz und UCSF arbeiten an neuen 3D-gedruckten medizinischen Geräten

PrinterPrezz und UCSF arbeiten an neuen 3D-gedruckten medizinischen Geräten

Das US-amerikanische Unternehmen PrinterPrezz, ein Dienstleister für 3D-gedruckte medizinische Geräte, hat eine Partnerschaft mit UCSF Surgical Innovations geschlossen. Dabei handelt es sich um eine Abteilung der UC San Francisco für Medizintechnik.

PrinterPrezz plant die Eröffnung einer neuen Einrichtung, die das medizinische Know-how von UCSF für neue Entwicklungen nutzen kann. Die Hoffnung ist, dass dies die Forschung und Entwicklung von 3D-gedruckten Medizinprodukten somit mit einer schnelleren Markteinführungm einher geht.

Erweiterung des PrinterPrezz 3D-Druckportfolios

PrinterPrezz bietet Medizinern eine Reihe von 3D-Druckdienstleistungen an. So wird ein Zugriff auf 3D-Drucker, 3D-Software und 3D-Scanner geboten. Mit dieser Technologie kann das Unternehmen chirurgische Hilfsmittel, Prothesen, Implantate und verschiedene andere medizinische Geräte herstellen.

Im Dezember 2018 eröffnete das Unternehmen in Fremont sein Innovationszentrum. Hierbei sollen die Produktionsprozesse für medizinische Geräte für die Kunden verbessert wird. Hier findet man eine zentrale Anlaufstelle für 3D-Druck, die Design, Prototyping und Fertigung unter einem Dach.

Partnerschaft mit UCSF

Die Einrichtung von PrinterPrezz und UCSF wird medizinischen Kunden wichtige Ressourcen zur Verfügung stellen, einschließlich Zugang zu Technik und Fertigung, sowie ein “offenes Ökosystem” aus Hardware und Software. Ziel der Einrichtung ist es, Krankenhäusern die Möglichkeit zu geben, Ideen schnell auf den Markt zu bringen, indem ein direkter Zugriff auf die 3D-Drucktechnologie bereitgestellt wird.

PrinterPrezz hat schon in der Vergangenheit Partnerschaften Branchenführer im medizinischen 3D-Druck-Bereich geschlossen. Hierzu gehört das 3D-Scanner-Unternehmen Growshapes und das der kalifornische Implantat-Spezialist Si-bone.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.