vollständiges Tauls-Implantat aus Titan auf EOS M 280 3D-gedruckt

152

Mit dem Einsatz von 3D-Drucktechnologien gelang es dem in Indien ansässigen, orthopädischen Chirurgen Dr. Rajiv Shah, erfolgreich ein Trauma-Implantat für das Sprungbein eines Patienten herzustellen. Dieses stellt das weltweit erste 3D-gedruckte, patientenspezifische Talus-Implantat dar.

Vor allem in der Prothetik sowie auch in der Herstellung von Implantaten kann sich 3D-Druck immer Öfters über positiven Zuspruch freuen. Ein großer Vorteil dieser Technologie ist die Tatsache, dass sich mit 3D-Druck patientenspezifische Implantate oder Prothesen herstellen lassen. Jährlich profitieren mittlerweile tausende Menschen von 3D-Drucktechnologien im medizinischen Sektor.

Auch Dr. Rajiv Shah, orthopädischer Chirurg am Global Hospital in Vadodara, Indien, machte sich nun die Vorteile des 3D-Drucks zu nutzen, um das weltweit erste patientenspezifische Talus-Implantat herzustellen. Zwar sind diesem Implantat schon ähnliche vorangegangen, die Neuheit bei dem von Dr. Shah 3D-gedruckten Sprungbein besteht jedoch aus der Tatsache, dass dieses genau an den Fuß des Patienten angepasst wurde.

vollst%C3%A4ndiges Titan Tauls Implantat auf EOS M 280 3D gedruckt3 1024x579 - vollständiges Tauls-Implantat aus Titan auf EOS M 280 3D-gedruckt

Um den Talus des 32-jährigen Patienten zu rekonstruieren, nutzte Dr. Shah den EOS M 280 Metall-3D-Drucker, welcher nach dem Prinzip der Pulverbettfusion arbeitet. Nachdem einige Tests und Analysen durchgeführt wurden, 3D-druckte der Chirurg in Zusammenarbeit mit seinem Team sowie mit dem in Mumbai ansässigen, auf medizinischen 3D-Druck spezialisierten StartUp 3D Post das Talus-Implantat aus Titan.

Anuj Nandu, Leiter für Strategie & Business Development bei 3D POST, erzählt:

“Herkömmlicherweise wurde ein solcher Verlust von Talusknochen durch Verschmelzen des Knöchel- und Subtalargelenks gehandhabt, was zu dem Verlust von Knöchel-Fuß-Bewegungen oder einer Amputation des Fußes führte. Da diese Fälle in jüngeren Bevölkerungsgruppen relativ häufig vorkommen, hat dies nicht nur körperliche Auswirkungen, sondern auch psychologische Auswirkungen als Folge der Behinderung. Und so waren die orthopädischen Chirurgen auf der Suche nach Erhalt der Bewegungen und Rettung der Extremität.“

Weiters fühte er hinzu:

„Der abgelöste Knochen wurde zu Dr. Shah gebracht. Eine indexchirurgische Wundreinigung und externe Fixierung von Knochenbrüchen wurde sofort durchgeführt. Anstatt den toten Knochen wegzuwerfen, hat der Chirurg einen CT-Scan von diesem Knochen gemacht.“

vollst%C3%A4ndiges Titan Tauls Implantat auf EOS M 280 3D gedruckt 1024x1003 - vollständiges Tauls-Implantat aus Titan auf EOS M 280 3D-gedruckt

Nachdem dieser CT-Scan abgeschlossen war…

„…entwarf und druckte [das Team] dann eine Titanium Talus Prothese. Das Implantat wurde für den Patienten maßgeschneidert und hatte ein ergonomisches Design für den Chirurgen. Wir mussten sicherstellen, dass das Implantat in der richtigen Position bleibt und sich wie eine natürliche Struktur integriert. Der gesamte Entwurfs- und Fertigungsprozess dauerte rund drei Wochen. Die Prothese wurde in der ersten Juliwoche erfolgreich in den Patienten implantiert, wodurch das Sprunggelenk gerettet und eine traumatische Amputation vermieden wurde. Damit das Verfahren funktioniert, haben wir einige Werkzeuge entwickelt, die dem Chirurgen dabei helfen, das Implantat ergonomisch zu positionieren, sowie Vorkehrungen, um es zu entfernen. Derzeit wird der Patient beobachtet und in den nächsten Wochen beginnen wir mit Rehabilitation und Bewegung.”

„Es war ein stolzer Moment für Dr. Rajiv Shah und 3D POST, Indien für das Erreichen einer solchen Leistung auf globaler Ebene zu repräsentieren.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.