Home Pressemeldungen Blueprinter: Weltweit einzige 3D-Drucker mit SHS Technologie

Blueprinter: Weltweit einzige 3D-Drucker mit SHS Technologie

Mit ihren professionellen 3D-Druckern präsentiert Blueprinter die weltweit einzigen Geräte mit SHS-Technologie auf der diesjährigen Rapid.Tech, 10.-11. Juni 2015.

Lene Jensen, Sales und Marketing Coordinator bei Blueprinter, erklärt:

„Das ist eine neue Technologie, die den 3D-Druck deutlich kostengünstiger macht, da die Drucker nur rund ein Drittel vergleichbarer Geräte kosten. Die Rapid.Tech ist eine ideale Plattform, um sie zu vorzustellen. Die Veranstaltung spricht ein breites Publikum an und wir können dadurch viele potenzielle Anwender aus der Industrie sowie den Bereichen Design, Architektur und Konstruktion erreichen“

SHS steht für Selective Heat Sintersing und ist eine Entwicklung des dänischen Unternehmens. Diese Technologie arbeitet mit einem Thermodruckkopf anstelle eines Lasers. Er bringt während des Druckvorgangs Wärme auf die einzelnen Schichten des thermoplastischen Pulvers auf, wobei mehrere Bauteile gleichzeitig gefertigt werden können. Zusätzliche Trägermaterialen sind bei der Bauteilherstellung nicht erforderlich. Das eingesetzte Pulver ist für die SHS-Technologie optimiert, nicht genutztes Pulver kann recycelt werden. Ein weiterer Vorteil dieser Technologie ist ihre einfache Handhabung durch die Plug-and-Play-Ausführung des Druckers. „Die gesamte für den 3D-Druck erforderliche Software ist bereits im Drucker vorhanden“, ergänzt Lene Jensen.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelDMG Mori stellt Lasertec 65 3D zur Hybrid Fertigung vor – Update: Andreas Saar von Siemens über Hybrid AM
Nächsten ArtikelEine vollkommen bewegliche Frida Kahlo Puppe – mit 3D Drucker möglich
Mehr zur Rapid.Tech, die vorläufige Ausstellerliste, das komplette Programm des Kongresses mit Anwendertagung, Konstrukteurstag und den Fachforen Wissenschaft, Werkzeuge, Luftfahrt und Medizintechnik sowie der FabCon 3.D sind unter www.rapidtech.de und www.fabcon-germany.com abrufbar.