Home Pressemeldungen DMG Mori fertigt Hybrid Teile für den WAC Porsche 919 Hybrid

DMG Mori fertigt Hybrid Teile für den WAC Porsche 919 Hybrid

Der Japanisch-Deutsche Maschinenbauer DMG Mori geht eine exclusive Partnerschaft mit dem WEC Rennteam von Porsche ein.

Das  Rennteam von Porsche kann sich bei ihrem Comeback in 2014, nach 16 Jahren Abstinenz im World Endurance Championship (WEC), nun über die Unterstützung und das Know How von DMG Mori freuen. Die Werbepartnerschaft der beiden Unternehmen, könnte auch zu hybrid gefertigten Teilen führen.

Der traditionelle Maschinenbauer hat letztes Jahr die neue Lasertec 65 Hybrid Fertigungs-Anlage, mit Laser Deposition Welding, vor. Diese könnte auch bei dem Porsche 919 Hybrid eingesetzt werden.

Dr. Masahiko Mori, Präsident der DMG MORI SEIKI COMPANY LIMITED, sagt:

„Durch diese Partnerschaft sowie durch den Anspruch an höchste Ingenieurskunst verbunden mit der strikten Qualitätskontrolle, die die World Endurance Championship (WEC) verkörpert, hoffen wir in vielerlei Hinsicht zu wachsen und so unser Unternehmen weiterzuentwickeln.“

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelAMX Showcase – Individuelle Joystick-Systeme
Nächsten ArtikelFujifilm bietet technisches Support Service für 3D-Drucker an
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.