DyeMansion stellt auf der Formnext 2016 eine automatisierte Strahlanlage für lasergesinterte Kunststoffteile sowie ein Upgrade zur DM60 vor

587

Nach erfolgreicher Markteinführung der DM60 Färbeanlage, baut die Münchner Firma ihr Post-Processing Portfolio weiter aus. Die Lösungen von DyeMansion decken nun die Bereiche Färbung, Beschichtung und Oberflächenbearbeitung von lasergesinterten Kunststoffteilen ab.

Die DyeMansion Powershot Strahlanlage macht endlich hochwertige Oberflächen auf Lasersinterteilen möglich. Diese zeichnen sich durch eine matt glänzende Optik, eine angenehme Haptik und deutlich schmutzresistentere Eigenschaften der Bauteile aus. Das eigenentwickelte Strahlverfahren, bei dem die Poren der Sinterteile verschlossen werden, ist flexibel einsetzbar – automatisiert zur Batch-Verarbeitung oder manuell per Hand. Das Verfahren stellt zukünftig eine wirtschaftliche Alternative zum herkömmlichen Schleifprozess dar.

„Das spezielle Strahlverfahren, an dem wir die letzten zwei Jahre gearbeitet haben, möchten wir von nun an auch unseren Kunden zur Verfügung stellen. Dieser Schritt unterstreicht klar unsere Philosophie, inhouse Lösungen für die Produktionsstätten der Zukunft zu entwickeln“, erzählt Gründer und Geschäftsführer Felix Ewald.

Eine weitere Neuheit im Bereich Färbung stellt ein Upgrade der DM60 Färbeanlage dar. Mithilfe eines separaten Zusatztanks können Kartuschen der Farbe Schwarz in Zukunft mehrmals verwendet werden. Das sorgt für schnellere Durchlaufzeiten und spart Kosten ein.

Angesichts der steigenden Anforderungen an Lasersinterteile sind auch Beschichtungen zu einem wichtigen Thema für DyeMansion geworden. Diese sorgen für funktionale Eigenschaften wie Wasser- und Schmutzabweisung und verleihen der Farbe eine bisher ungesehene Brillanz. Die neue Generation an DyeMansion Beschichtungslösungen verspricht hydrophobe, antibakterielle und extrem UV-resistente Eigenschaften.

Sowohl die Strahlanlage Powershot als auch der DM60 Zusatztank sowie die neuen Beschichtungen werden auf der Formnext 2016 erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Machen Sie vorab einen Termin mit DyeMansion aus und lassen Sie sich individuell beraten!

Vorherigen ArtikelAltair präsentiert auf der formnext in Frankfurt neue Designprozesse und Softwarewerkzeuge für die additive Fertigung
Nächsten ArtikelGE Fuse will Innovation mit Crowd beschleunigen
DyeMansion

Das Münchner Unternehmen DyeMansion​ ​bietet​ ​industrielle​ ​Lösungen​ ​zur​ ​Oberflächenveredelung​ ​und Einfärbung​ ​von​ ​additiv​ ​gefertigten​ ​Kunststoffteilen ​an. Die gesamte von DyeMansion entwickelte Lösung wird als ‘Print-to-Product’ Workflow bezeichnete und deckt alle Schritte der Veredelung vom Rohteil bis zum fertigen Produkt ab. Bereits​ ​mehr​ ​als​ ​400​ ​Kunden​ ​vertrauen auf​ die Lösungen für Farbe und Finish​,​ ​darunter​ ​viele 3D Druck Dienstleister​ ​und Hersteller​ ​aus​ ​verschiedenen ​Branchen​ ​wie​ ​Automobil,​ Lifestyle, Einzelhandel, Medizintechnik​ ​oder ​Sportartikel,​ ​die​ ​von​ ​DyeMansions effektivem ‘Print-to-Product’ Workflow profitieren​ ​und​ ​ihren​ ​Kunden​ so ​hochwertige​ ​additiv​ ​gefertigte​ ​Produkte​ ​anbieten​ ​können. So konnte sich die Münchner Firma schnell zum Weltmarktführer in diesem Bereich etablieren. DyeMansion’s Lösungen sind heute mit allen pulverbasierten Technologien wie beispielsweise von EOS, HP, 3D Systems und Prodways kompatibel und geometrieunabhängig einsetzbar.