Home Pressemeldungen Pellets statt Filament

Pellets statt Filament

PICCO´s 3D World präsentiert den ersten 3D-Pellet-Seriendrucker des spanischen Herstellers Tumaker. Bereits auf der Formnext in Frankfurt Ende November 2019 war das Interesse enorm, da er der einzige Pellet/ Granulat-3D-Drucker auf der Formnext mit einem Preis unter 7.000 € war.

Der spanische Hersteller von Transportsystemen (Zügen etc.) CAF setzt diesen Drucker seit über einem Jahr erfolgreich ein, da er so das bereits zertifizierte Material verwenden kann wie bei anderen Fertigungsverfahren, wie z. B. dem Spritzguss.

Der 3D-Pelletdrucker ist die ideale Ergänzung für den „3D-Druckerpark“ in den Unternehmen und Universitäten, da diese Technologie viele Vorteile mit sich bringt, wie z. B.

  • Über 50 % Kosteneinsparung bei den Folgekosten (Material).
  • Identischer Materialeinsatz durch Pellets (Granulat) wie bei anderen Fertigungstechniken (Spritzguss) möglich.
  • Große Auswahl an verschiedenen Materialien – besonders wichtig für bereits zertifiziertes Material, das es auf Filament nicht gibt.
  • Ideales Gerät für Versuchsabteilungen, die nur geringe Mengen verarbeiten müssen.
  • Es kann Material mit Shore 50A verarbeitet werden, das mit Filament so nicht funktioniert.

Der 3D-Pellet-Drucker hat folgenden Bauraum in mm 285x 170y 200z und arbeitet mit einer 0,80 mm Düse.

Weitere technische Daten des Tumaker Voladora NX+ Pellet finden Sie in diesem Dokument. Als deutscher Distributor für den spanischen Hersteller Tumaker sucht PICCO´s 3D World Wiederverkäufer in Deutschland für die Marke Tumaker.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.