Home Software 3DPrinterOS: Cloud basierendes Betriebssystem für 3D-Drucker – Update

3DPrinterOS: Cloud basierendes Betriebssystem für 3D-Drucker – Update

3D Control Systems, ein Unternehmen von Secured3D, hat ein Betriebssystem für 3D-Drucker angekündigt, welches den Zugriff auf 3D-Drucker über die Cloud bieten soll.

23.06.2014: Im Februar 2014 berichteten wir von dem Unternehmen Secured3D, welches über die Cloud sicher Druckaufträge an 3D-Drucker senden kann. Nun wurde von dem gleichen Unternehmen das Cloud basierende Betriebssystem 3DPrinterOS vorgestellt. Mit diesem soll es möglich sein verschiedene 3D-Drucker über eine einheitliche Oberfläche zu bedienen. Das ganze geschieht über eine Cloud.

Unterstützt werden sollen neben 3D-Drucker von MakerBot und Ultimaker auch andere Modelle. Das Open Source Betriebssystem arbeitet auch mit der Cloud basierenden Software von Secured3D zusammen. So können geschützt Druckeraufträge versendet werden.

Weitere Informationen und Downloads findet man auf der offiziellen Homepage des Betriebssystems.

 

25.03.2015: Update – 3DPrintOS startet nun offiziell 

Nach über einem halbem Jahr in der Beta Phase stellt 3DPrinterOS sein cloud-basiertes 3D-Drucker Betriebssystem offiziell vor. Mit dem Ziel möglichst viele Benutzer zu generieren, wird das System kostenlos angeboten.

Über eine bedienungsfreundliche Benutzeroberfläche können 3D-Drucker einfach und schnell vom Desktop PC oder mobilen Geräten gesteuert werden. Es können 3D-Modelle in den Formaten CAD, STL, AMF, PLY, OBJ oder Gcode hochgeladen und geteilt werden.

Hier eine kurze Zusammenfassung der wesentliche Punkte:

  • Kostenlos für Windows, Mac, Ubuntu und Raspberry Pi
  • Unterstützt alle gängigen Desktop 3D-Drucker (komplette Liste)
  • Slicing über die Cloud
  • Rendern von STL und Gcode Dateien in der Cloud
  • Zugriff auf Daten und Drucker in Echtzeit
  • Gleichzeitige Steuerung von mehreren Druckern
  • Benutzerdefinierte Einstellung sind möglich
  • Einbindung des Magic Fix Tools zum Reparieren, Analysieren und Rotieren von Dateien
  • NetFabb Basic zum Reparieren von STL Dateien
  • Verbindet plug-and-play 3D-Drucker mit jedem webfähigem Gerät in die Cloud

3dprinterOS

 

Anton Vedesin, CTO bei 3DPrinterOS, sieht die Vorteile klar auf der Hand: Mobilität, Geschwindigkeit und Kosten. “Während derzeitige Desktop 3D-Drucker Software langsam und mühselig ist, kürzt unsere cloud-basierte Lösung die Zeit um ein 3D-Modell zu slicen von 15 Minuten auf 15 Sekunden.”

3DPrinterOS stellt folgende Video-Anleitung zur Installation zur Verfügung:

 

12.06.2015: 3DPrinterOS stellt webbasierten Client für 3D-Drucker der Open-Source Community zur Verfügung

3DPrinterOS stellt sein cloud-basiertes Betriebssystem für 3D-Drucker ab sofort der Open-Source Community auf Github zur Verfügung. User werden dazu aufgerufen ihre eigenen Features hinzuzufügen, Fehler zu beseitigen sowie das System auf ihre eigenen 3D-Drucker anzupassen.

3DPrinterOS richtet sich dabei vorwiegend an 3D-Drucker Hersteller, Entwickler, Lehrer und Bastler. Mit dem Webbasierten Client kann folgendes entwickelt, geändert und verbessert werden:

  • Support für Windows, Mac, Raspberry Pi und Ubuntu GNU/Linux
  • Automatisch Erkennung und Verbindung via USB und Ethernet Port
  • Multi-Printer Management
  • 3D-Drucker Treiber
  • 3 verschiedene Webcam-Steuerungsmodule zur Drucküberwachung
  • Darstellung, Bearbeitung, Slicing, Reparieren von Modellen bzw. Gcode Dateien und Teilen von Tools die bereits in der 3DPrinterOS cloud zur Verfügung stehen

3dprinteros_cloud_3d_drucker_3d_printer

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.