Home Software  Intel Capital und Co finanzieren Software-Entwickler AMFG mit 8,5 Mio. US-Dollar

 Intel Capital und Co finanzieren Software-Entwickler AMFG mit 8,5 Mio. US-Dollar

AMFG Corp., ein schnell wachsendes Unternehmen für Manufacturing Execution System (MES) und Workflow-Automatisierungssoftware für den 3D-Druck, hat sich eine Finanzierung in Höhe von 8,5 Millionen US-Dollar unter der Führung von Intel Capital gesichert, um seine Position im neuen Zeitalter der industriellen Transformation weiter auszubauen. Im Rahmen der jüngsten Kapitalbeschaffung wurde Jennifer Ard, Investorin von Intel Capital, in den Vorstand von AMFG berufen.

Mit dieser neuen Finanzierung wird AMFG weiterhin Unternehmen bei der Skalierung ihrer additiven Fertigungsprozesse unterstützen und seine Position an der Spitze der autonomen Fertigungsrevolution weiter festigen.

„Die additive Fertigung befindet sich an einem Wendepunkt, an dem sie sich vom Rapid Prototyping zur Großserienfertigung von Teilen verlagert und in nahezu jede wichtige fertigungsorientierte Branche eindringt, darunter die Automobil-, Industrie- und Konsumgüterindustrie, das Gesundheitswesen sowie Luft- und Raumfahrt und Verteidigung“, sagte Jennifer Ard, Managing Director und Head of Investment Operations bei Intel Capital. „AMFG hat sich zur bevorzugten Lösung entwickelt, um Unternehmen dabei zu helfen, das volle Potenzial der additiven Fertigung auszuschöpfen und mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten. Wir freuen uns, Teil der Reise von Keyvan Karimi und seinem Team zu sein.“

Der zunehmende Einfluss von Automatisierungssoftware in den letzten Jahrzehnten, von der Kostensenkung bis zur Beschleunigung der Produktionsraten, hat sich als bahnbrechend erwiesen. Vor allem die 3D-Drucktechnologien durchdringen die Fertigungsszene in rasantem Tempo.

Die effektive Skalierung von autonomen Abläufen erfordert hochmoderne Softwaresysteme wie AMFG, mit denen sich die Leistung verwalten und optimieren lässt. Als Anbieter von End-to-End-Workflow-Automatisierungssoftware unterstützt AMFG Unternehmen aus verschiedenen Branchen bei der Skalierung ihrer autonomen 3D-Druckprozesse.

Das Fortune-500-Unternehmen HP Inc. arbeitet mit AMFG zusammen, um den Workflow in seinem 3D-Druckgeschäft zu verbessern.

„Effiziente Konnektivität und einfacher Zugriff auf Systemdaten sind der Schlüssel zur Beschleunigung der Entwicklung hin zur digitalen AM-Produktion. Wir freuen uns, mit AMFG zusammenzuarbeiten, um unseren Kunden dabei zu helfen, ihre AM-Abläufe besser zu kontrollieren, zu automatisieren und transparenter zu gestalten“, so Ryan Palmer, Global Head of Software, Data and Automation und HP Personalization & Industrial Business.

„AMFG war die Lösung, die unseren Anforderungen am besten entsprach, um alle unsere Datenströme für die additive Fertigung zu verwalten“, sagte Arnaud Cosson, Digital Workflow Engineer bei Decathlon, einer multinationalen Sporthandelsmarke mit über 2000 Filialen weltweit. „Dank der Konnektivität und Offenheit der Plattform können wir uns sehr leistungsfähige Integrationen mit unserem Ökosystem vorstellen.“

„In Anbetracht unseres 3D-Druckvolumens von Tausenden von Teilen pro Jahr war die Investition in ein additives MES ein natürlicher Schritt für uns“, erklärt Matthew Forrester, Additive Technical Manager bei L’Oréal, der weltweit bekannten Kosmetikmarke. „Wir haben uns für AMFG entschieden, weil es über einen großen Funktionsumfang verfügt und an unsere Bedürfnisse angepasst werden kann.“

Diese Finanzierungsrunde folgt auf ein Jahr mit vielen Erfolgen für AMFG. Dazu gehören die Expansion in die USA durch die Einrichtung eines globalen Hauptsitzes in Austin, Texas, wodurch das Unternehmen in direktem Kontakt mit der sich dramatisch verändernden Produktionsszene der Region steht, und die strategische Einstellung von Mitarbeitern für das wachsende AMFG-Team. Mit dieser Finanzierung wird AMFG seine Vision vorantreiben, einen Weg in die Zukunft der autonomen Fertigung zu bahnen.

„Die Lösung von AMFG beschleunigt die branchenweite Bewegung hin zur autonomen Fertigung und skaliert die Abläufe von Hunderten von Unternehmen weltweit. Mit Hilfe des unschätzbaren Netzwerks und der Expertise von Intel Capital werden wir Lieferketten und Produktlebenszyklen umgestalten und die autonome Revolution in Richtung ihrer glänzenden Zukunft vorantreiben“, sagte Keyvan Karimi, Gründer und CEO von AMFG.

Mehr über AMFG finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.