Home Sponsored Wie Invent Medical mit 3D-Druck die Orthopädietechnik revolutioniert – Webinar Empfehlung für...

Wie Invent Medical mit 3D-Druck die Orthopädietechnik revolutioniert – Webinar Empfehlung für alle Medizintechniker am 5. Oktober

– Sponsored Post HP –

Obwohl additive Fertigungsverfahren in der Medizintechnik zunehmend als Schlüsseltechnologie betrachtet werden, stellt die Einführung von 3D-Druck-Technologien viele Unternehmen vor unerwartete Herausforderungen. Praktische Erfahrungen von Pionieren, die diese Herausforderungen erfolgreich gemeistert haben, sind äußerst wertvoll für potenzielle Anwender, werden aber in der Regel nur ungern mit Branchenkollegen geteilt. Invent Medical Germany hingegen spricht im Zuge dieses Webinars offen über dessen Erfahrungen, weshalb eine Teilnahme interessierten Medizintechnikern dringend empfohlen werden kann.

Sinkende Kosten, schnellere Entwicklungszeiten, maximale Designfreiheit und eine hohe Produktivität ab Losgröße eins werden regelmäßig als die großen Vorteile additiver Fertigungsverfahren genannt. Während diese Aussagen in der Theorie richtig sind, erfordert die praktische Realisierung meist eine genaue Optimierung des involvierten Prozesses. Der oft steinige Weg bis zur Wertschöpfung wird deutlich seltener diskutiert, obwohl gerade hier guter Rat besonders wertvoll ist.

Kostenfreies Webinar für alle Medizintechniker am 5. Oktober

Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen, spricht der Pionier Invent Medical Germany gerne offen über seine Erfahrungen, um künftig möglichst vielen Patienten individuell abgestimmte und passgenaue Orthesen und Prothesen zugänglich zu machen.

Invent Medical Germany verfügt über langjährige Erfahrung mit 3D-gedruckten Orthesen und Prothesen und teilt seine Erfahrungen mit Hypes, Hoffnungen, Herausforderungen und Grenzüberwindungen und erklärt, wie sie es geschafft haben, Prothesen und Orthesen mit größtmöglicher Stabilität und Bewegungsfreiheit bei gleichzeitigem maximalen Tragekomfort, geringerem Gewicht und individuellem Design für ihre Patienten zu realisieren.

Die Multi Jet Fusion-Technologie (MJF) von HP erlaubt darüber hinaus die Verwendung flexibler Materialien, eine hohe Reproduzierbarkeit und raschere Bedienung der Nachfrage nach passgenauen Orthesen und Prothesen. Der Maschinenhersteller erklärt die Vorteile im Detail und zeigt, wie eine hohe Wirtschaftlichkeit erzielt werden kann.

Das Webinar richtet sich an alle Medizintechniker mit und ohne Erfahrung in der additiven Fertigung sowie an Konstrukteure und Entwickler, Maschinenbauer und Automatisierer, Betriebsleiter, aber auch Einkäufer und Anwender aus allen Industriebranchen wie Maschinenbau, der Robotik und Automation.

Referenten

  • Dennis Bolm – Business Development Director, Invent Medical Germany
  • Lorant Botskor – 3D Print Sales Account Manager, HP Deutschland GmbH

Melden Sie sich zu diesem Webinar an – und sichern Sie sich auch gleich Ihren Platz im Folge-Webinar „Think BIG: HP 3D-Druck von XXL-Teilen für Automobilbau, Robotik und Medizintechnik“ am 8. November

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.