Home Materialien 3D Drucker wandelt Kohlendioxid in druckbares Material um

3D Drucker wandelt Kohlendioxid in druckbares Material um

Am UCLA (Universität Los Angeles) wird derzeit fieberhaft an einer Methode zur Umwandlung von CO2 (Kohlendioxid) zu einer neuen Betonform gearbeitet und es gibt bereits erste große Erfolge.

5% des weltweiten CO2 Ausstoßes kommen von der Herstellung von Beton. Das hat die Wissenschaftler am UCLA auf den Plan gerufen, ihre Idee ist dabei einfach und genial zu gleich: Umwandeln des umweltschädlichen CO2 in eine neue Art Beton. Mit dem neuen Ansatz möchte man CO2 verwendbar machen und gleichzeitig dem Klima helfen, dieser Ansatz wurde mit dem passenden Namen ‘CO2NCRETE’ getauft.

Obwohl das Projekt noch im Anfangsstadium steckt hat das Team bereits ein funktionierendes Beispiel gezeigt, dass es möglich ist aus CO2 etwas zu drucken. Die größte Herausforderung für das Team ist es aber, zu zeigen dass es auch möglich ist mit der neuen Technik wirtschaftlich zu arbeiten und eine Alternative zu herkömmlichen Beton herzustellen. Aktuell gibt es bereits mehrere 3D Drucker die Beton drucken können, wie zum Beispiel NEXT oder WASP.

Die Forscher arbeiten jedenfalls unter Hochdruck an dem Projekt und haben ein großes Ziel vor Augen.

This technology could change the economic incentives associated with these power plants in their operations and turn the smokestack flue gas into a resource countries can use, to build up their cities, extend their road systems.It takes what was a problem and turns it into a benefit in products and services that are going to be very much needed and valued in places like India and China.

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.