Home 3D Objekte 3D-Druck mit Beton (Update)

3D-Druck mit Beton (Update)

Concrete Printing, ein 3D-Druckverfahren der Loughborough University (UK) ermöglicht den 3D-Druck von Architekturobjekten in der Größe von bis zu 2m x 2.5m x 5m aus Beton.

18.08.2011

Dieses Druckverfahren liefert ein weiteres Beispiel für den Einsatz von 3D-Drucker in der zukünftigen Baubranche. Bereits in der Vergangenheit wurde unter Anwendung unterschiedlicher Verfahren, mit dem Baustoff Beton experimentiert. So wurde bereits ein lichtdurchlässiger Beton erzeugt und komplette Gebäude aus einem Sandgemisch gedruckt.

Future of Construction Process: 3D Concrete Printing

 Update: 16.03.2012

Wie Construction digital berichtet, arbeitet das Team weiterhin an dem 3D-Concrete-Printing (3DCP) Verfahren. Aktuell wird das System von einem 3-Achsen auf ein 7-Achsen Roboter-Arm umgestellt, um sowohl die Qualität, Druckgröße und auch die Geschwindigkeit zu verbessern.

Links:

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D-Druck Design: Hirn, Pis und Wasser-Reinigungsgerät
Nächsten Artikel3D Druck mit Papier (Update)
Johannes Gartner is the founder and issuer of 3Druck.com and 3Printr.com. He is an assistant professor at the Johannes Kepler University in Austria and a post-doctoral researcher at Aalto University, Finland. He conducts research in the area of additive manufacturing and has several lecture positions in domestic and foreign universities.