Home Materialien Covestro führt vier neue Materialien für verschiedene 3D-Drucktechnologien ein

Covestro führt vier neue Materialien für verschiedene 3D-Drucktechnologien ein

Der Materialhersteller Covestro stellt auf der Fachmesse Formnext 2021 vier neue Produkte für verschiedene 3D-Drucktechnologien vor, darunter ein lösliches Trägermaterial für Fused Deposition Modeling (FDM) und Fused Filament Fabrication (FFF), ein weiches Material für das selektive Lasersintern (SLS) mit hoher Energierückgabe sowie zwei hochfließfähige thermoplastische Polyurethan (TPU)-Pulver für SLS und High Speed Sintering (HSS).

Addigy FPC SOL1 HT ist ein lösliches Trägermaterial für den FDM-Druck von Überhängen und Hohlräumen in Hochtemperaturmaterialien wie Polyetheretherketon (PEEK) mit einer bis zu 100-prozentigen Füllung der Stützstrukturen. Das Filament ist ohne Vortrocknung leicht zu drucken. Nach dem Druck lässt sich das durchscheinende Material einfach und schnell durch Auflösen in einem chemischen Standardlösungsmittel entfernen, was zu glatten Oberflächen führt. Sowohl das Lösungsmittel als auch das Trägermaterial können nach einem einfachen Destillationsprozess wiederverwendet werden, so dass es sich um eine nachhaltigere Lösung handelt.

Weiche, elastomere Materialien lassen sich in der Regel nicht leicht 3D-drucken. Mit Arnitel1 AM3001 (P) für SLS haben die Materialwissenschaftler von Covestro beides erfolgreich kombiniert. Der thermoplastische Copolyester mit einer Shore-Härte von A88 und D35 und einer hervorragenden Bruchdehnung weist eine sehr hohe Energierückgabe auf. Er lässt sich leicht und ohne die üblichen Nebenwirkungen wie etwa Geruch verarbeiten. Das Material entspricht der Richtlinie 2009/48/EG über die Sicherheit von Spielzeug und hat die Zulassung für Biokompatibilität erhalten. Das Material soll Anfang 2022 für Kundenevaluierungen und -entwicklungen zur Verfügung stehen.

Covestro kündigt sowohl eine SLS- als auch eine HSS-Version seines thermoplastischen Polyurethan (TPU)-Pulvers Addigy PPU 86AW6 an. Diese Materialien zeichnen sich durch einen hervorragenden Rückprall, eine einfache Nachbearbeitung und eine hohe Wiederverwendungsrate des ungesinterten Pulvers aus. Aufgrund ihrer einfachen Handhabung während des Druckprozesses und ihrer Eigenschaften eignen sie sich für eine breite Palette von Anwendungen.

Die vier neuen Materialien ergänzen die kürzlich von Covestro eingeführten Somos Harze für SLA und DLP sowie die Wiedereinführung des glasgefüllten, flammhemmenden Filaments Low Smoke PA6-66, das Covestro im Jahr 2020 erworben hat.

Seit der Übernahme des Geschäftsbereichs Additive Manufacturing von DSM Anfang des Jahres bietet Covestro nun eine der größten Auswahlmöglichkeiten an Polymeren für den 3D-Druck.

Der Artikel basiert auf einer Pressemeldung von Covestro.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelNexa3D stellt neuen Desktop 3D-Drucker XiP bei der Formnext 2021 vor
Nächsten ArtikelOerlikon und Urwahn produzierten das 1000ste 3D-gedruckte Bauteil für Gravel E-Bike
David ist Redakteur bei 3Druck.com.