3D gedruckte Vorrichtung dient als Montagehilfe in der Fertigung | Video

1207

Funktionsteile, Werkzeuge und Vorrichtungen für Realanwendungen konnten seither nur bedingt additiv gefertigt werden, da die Festigkeit des Baumaterials zu gering und die einwirkenden Kräfte auf das Bauteil zu groß waren.

Wie im Video gezeigt, findet der Mark One 3D Drucker von Markforged immer mehr Anwendung für Montagehilfen und Vorrichtungen an Handarbeitsplätzen. Vorteil ist dabei, die schnelle Reaktion sowie das individuelle Anpassen der Vorrichtung auf die Situation und den Arbeiter. Vorrichtungen werden hierbei über Nacht gedruckt, somit wird auf eine lange Wartezeit und das Blockieren einer konventionellen Produktionsmaschine verzichtet.

Hinweise zur Anwendung:

Die 3D-gedruckte Vorrichtung dient zur Halterung der montierenden Grundplatte auf dem Arbeitstisch. Dabei wird die Grundplatte auf die 3D-gedruckte Vorrichtung gesteckt und gehalten, damit auf die Grundplatte eine Schutzfolie sowie die Platine aufgeschraubt werden kann.

Mark One 3D Drucker | Montagevorrichtung mit Kevlarfaser

Dank weiterentwickelter und präziser FFF 3D Drucktechnologie können in Verbindung mit Endloskohlefasern, Kevlar® sowie Glasfasern erstaunlich robuste Funktionsteile, Werkzeuge und Vorrichtungen gefertigt werden. Das Bauteil wird direkt an Ihrem Arbeitsplatz gedruckt und Sie können es nur wenige Stunden später einsetzen.

Weitere Details zu Anwendung:

3D Drucker: Markforged Mark One Professional
Bauteil: Montagevorrichtung
Einsatzfall: 3D gedruckter Vorrichtung für Montagearbeiten
Druckzeit: ca. 5 Std
Ca. Kosten: 4,50 €/St
Materialien: PA6 Nylon als Grundmaterial
Faser: Kevlar als Endlosfaser

Weitere Details zum Mark One 3D Drucker können Sie unter http://Johannes-lutz.de nachlesen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.