Home Praxis & Maker EVO R: Airwolf 3D kündigt neuen 3D-Drucker an

EVO R: Airwolf 3D kündigt neuen 3D-Drucker an

Der US-amerikanische 3D-DruckerHersteller Airwolf 3D kündigt mit EVO R eine neue Maschine aus der EVO Serie.

Der neue 3D-Drucker setzt wie die anderen Modelle des Herstellers auf die FDM-Technologie. Der Bauraum wird mit 300 x 220 x 229 mm angegeben. Die Druckkammer ist geschlossen und das Druckbett ist beheizt. Die Druckgeschindigkeit beträgt 150mm pro Sekunde und das Gerät hat einen HEPA sowie Aktivkohlefilter-Filter.

Airwolf 3D erklärt, dass das neue Modelle die meisten Premium-Features der anderen Drucker beinhaltet, aber mit 4.995 US-Dollar erschwinglicher ist. So verfügt das Gerät für die Steuerung ein 7-Zoll-Touchscreen und ebenso gibt es einen Doppelextruder.

Die Zielgruppen für den EVO R 3D-Drucker sind laut Hersteller Schulen sowie andere Ausbildungsstätten und Prosumer.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelETH-Forscher produzieren den weltweit kleinsten Mikrostent
Nächsten ArtikelExOne lizenziert das 3D-Druckverfahren für leichtes Keramikmetall vom Oak Ridge National Laboratory
David ist Redakteur bei 3Druck.com.