Home 3D-Drucker 3D Lebensmittel Drucker „Foodini“ nun bei Kickstarter

3D Lebensmittel Drucker „Foodini“ nun bei Kickstarter

Das Drucken von Lebensmittel ist ein großes Thema. So beschäftigen sich nicht nur Lebensmittel-Unternehmen wie Barilla, Oreo oder Hershey mit der Produktion von Nahrungsmittel mit dem 3D-Drucker, sondern auch kleine Startups wollen den Heim-3D-Drucker für Essen entwickeln.

Das in Barcelona beheimatete Startup „Natural Machines“ ist so ein Unternehmen. Schon 2013 kündigte die Firma einen Lebensmittel-3D-Drucker mit dem Namen „Foodini“ an. Nun hat sich das spanische Unternehmen entschlossen eine Kampagne auf dem Crowdfundig-Portal Kickstarter zu starten um die Produktion des 3D-Druckers zu finanzieren.

Der Foodini ist nicht größer als ein Mikrowellenherd. Er wird mit leeren Kapseln geliefert, die man mit frischen Lebensmittel füllen kann und wiederverwenden kann. Man mixt einfach die Zutaten und der Drucker macht den Rest. Foodini hat einen Touchscreen auf dem man mit der Foodini-Online-Community kommunizieren kann. Man hat die Möglichkeit neue Rezepte zu finden und zu teilen. Die Community ist jedoch nicht nur mit dem Drucker abrufbar, sondern auch mit einem Computer, Smartphone oder Tablet. „Natural Machines“ hat auch eine Schnittstelle zur Verfügung gestellt, die es ermöglicht, dass auch Drittentwickler Applikationen erstellen können.

Technische Spezifikationen:

  • Druckergröße: 43,8 x 43 x 43 Zentimeter
  • Gewicht: 10,4 Kilogramm
  • Bauraumgröße: 25 x 16,5 x 12 Zentimeter
  • Glasteller: 26 Zentimeter Durchmesser
  • Kapseln: Foodini kann mit 5 Kapseln gleichzeitig befüllt werden. Es druckt jeweils eine Kapsel.
  • Kapselvolumen: Eine Kapsel hat ein Volumen von 123 Milliliter. Alle fünf gemeinsam 615 Milliliter.
  • Touchscreen: 7 Zoll (mit Betriebssystem Android)
  • Internet: WiFi-Verbindung

Die ersten 100 Besteller bekommen einen Foodini um 999 Dollar („Early Bird Limited Price“). Die Lieferung ist für den Januar 2015 geplant. Die weiteren Bestellungen haben einen Preis von 1200 Dollar. Der angepeilte Preis für den Einzelverkauf ist 1300 Dollar. Wer nicht bis zum Januar warten will bekommt für 2000 Dollar einen Foodini schon ab Oktober 2014. Bei einem Versand außerhalb der USA kommt eine Liefergebühr von 50 Dollar hinzu.

Insgesamt erhofft sich „Natural Machines“ 100.000 Dollar über Kickstarter zu sammeln. Nach 2 Tagen ist schon fast ein drittel der Summe aufgebracht worden.

Beispiel-Drucke:

gedrucker-burger

gedruckte-kekse

Beispiel wie der Teig und der Belag einer Pizza gedruckt wird:

Kickstarter-Kampagne:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com zu laden.

Inhalt laden

(C) Pictures: Natural Machines

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.