Home 3D-Drucker Genera: Wiener Startup stellt neues 3D-Druckersystem vor

Genera: Wiener Startup stellt neues 3D-Druckersystem vor

Das junge Wiener Startup Genera hat ein neues DLP-Druckersystem vorgestellt, welches sich an industrielle Anwender richtet. In einer Pressemeldung erklärt das Team, dass mit den neuen Druckern die die additive Fertigung revolutionieren will.

Das Unternehmen hat ein System entwickelt, welches die verschiedenen Schritte der additiven Fertigung zusammenfasst. In diesem ganzheitlichen Prozess werden Druck, Waschung und Nachhärtung aufeinander abgestimmt. Ebenso gibt es eine gute Überwachung sowie eine Dokumenation. Genera verspricht dadurch eine überragender Bauteilqualität zu erreichen. Das System soll damit eine echte Alternative zum Spritzguss darstellen und vollkommen neue Wege in der Produktion schaffen.

„Ich hasse es, Handschuhe zu tragen!“ sagt Genera-CEO Klaus Stadlmann. „Wir sind selber lange User gewesen und kennen deren Probleme. Über diese „dirty secrets“ des 3D-Drucks hat niemand geredet. Wir wollen endlich die Versprechen einlösen, die der 3D-Druck schon seit Jahren macht.“

Genera wird sein G2/F2-System auch bei der Fachmesse Formnext vorstellen, die demnächst in Framkfurt stattfindet.

3D-Druck-System von Genera erklärt

Details zum Prozess hat das Unternehmen in diesem Video zusammengefasst:

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.