Vader Systems: Vader Mark 1 Liquid Metal Jet Printer – Update: MK2 für 2018 angekündigt

2473

Auf der Maker Faire 2013, präsentierten Scott und Zack Vader einen 3D-Drucker der mit geschmolzenen Metallen drucken können soll.

30. September 2013 – Der Vader Printer Mark 1 verwendete dabei das Liquid Metal Jet Printing (LMJP) Verfahren, welches mittels ink-jet ähnlichen Druckkopf, geschmolzene Metalltropfen auf eine Druckplattform schichtweise zu einem 3D-Objekt aufträgt. Damit sollen sich metallische Werkstücke oder auch elektrische Verbindungen erzeugen lassen.

Liquid Metal Jet Printing Simulation

Im Vergleich zu dem vor kurzem vorgestellten Liquid Metall 3D-Printing Verfahren der North Carolina State University, bei dem unter Raumtemperatur flüssige Metalle verwendet wurden, wird bei diesem Verfahren das Metall ähnlich wie das Kunststoff bei Fused Filament Fabrication (FFF) 3D-Druckern geschmolzen um es Verarbeiten zu können. Andere Additive Manufacturing Systeme die Metalle verarbeiten, verwenden hingegen pulverförmige Metalle.vader2

Technische Spezifikationen:

  • Bauraumgröße: 250 x 250 x 250 mm
  • Auflösung: 50 um
  • Druckgeschwindigkeit: 20 ml/h
  • Gewicht: rund 54 kg

 

Das Gerät befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase. Derzeit wird auf die Verarbeitung von Aluminium und Kupfer fokussiert. Nach dem selben Prinzip könnten aber künftig auch andere Metalle verarbeitet werden. Das Team rechnet mit einem Marktstart in einem Jahr und einen Preis von rund $10.000.

(c) Picture & Link: Vader Systems

 

01. Juli 2016 – Update: MK1 kann reserviert werden & Nachfolger 2018

Der Vader MK1 Magnetojet Metal-3D-Drucker von Vader Systems heizt einen Aluminium Draht auf 800°C und verflüssigt diesen, bevor das Material über eine Keramikdüse tröpfchenweise aufgetragen wird. Die patentierte Technologie die dahinter steckt nennt der Entwickler MagnetoJet, ein Verfahren das auf Magnetohydrodynamik (MHD) basiert.

Der MK1 Metal-3D-Drucker kann über die Homepage des Herstellers reserviert werden.

Der MK1 mit Gehäuse:

vader-render

Der MK2 erhöht diese schnelle Art Metal 3D zu drucken indem er 10 Druckköpfe hat. Die 1000 Tropfen pro Sekunde werden damit vervielfacht. Der MK2 ist gerade in Entwicklung und soll 2018 auf den Markt kommen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.