Voxeljet (VJET) plant Börsengang an NYSE – Update: voxeljet AG gibt Ausgabepreis für Börsengang bekannt

406

18.09.2013 – Das deutsche 3D-Technologie Unternehmen Voxeljet, möchte mit einem Börsengang bis zu $100 Millionen generieren.

Renaissance Capital meldet den geplanten IPO des deutschen Unternehmens Voxeljet an der NYSE unter dem künftigen Kürzel VJET. Das 1999 gegründete Unternehmen, welches in der 12 Monate Periode Juli 2012 bis Juni 2013 einen Umsatz von $11 Millionen verzeichnete, möchte mit diesen Schritt bis zu $100 Millionen an Kapital generieren. Als Bookrunner wurden Piper Jaffray und Citi genannt. Weitere Details sind bis dato noch nicht bekannt.

via Renaissance  Capital

 

Upate: 10.10.2013 – Voxeljet möchte mit Börsengang $91 Millionen generieren 

Mittlerweile wurden weitere Details zum geplanten Börsengang veröffentlicht. Demnach möchte Voxeljet 6,5 Millionen Aktien (84% am Primärmarkt, 14% am Sekundärmarkt) zwischen  je $13 bis $14 anbieten und damit etwa $91 Millionen generieren. Der Marktwert des Unternehmens würde damit bei $309 Millionen liegen.

via NASDAQ.com

 

Update: 18.10.2013 –  voxeljet AG gibt Ausgabepreis für Börsengang bekannt

FRIEDBERG, Germany, 18. Oktober 2013 –voxeljet AG (das „Unternehmen” oder „voxeljet”), ein führender Anbieter von ultraschnellen 3D-Großformatdruckern und Dienstleistungen für die Fertigung auf Abruf von Formen und Modellen für Industrie- und Gewerbekunden, hat gestern die Erstemission von 6.500.000 auf US-Dollar lautenden Aktienzertifikaten (American Depositary Shares, ADSs) zu einem Ausgabepreis von 13,00 US-Dollar je ADS angekündigt. Von den im Rahmen des Börsengangs verkauften 6.500.000 ADS wurden 5.600.000 vom Unternehmen verkauft, während 900.000 von seinen Aktionären (die „verkaufenden Aktionäre”) veräußert wurden. Die ADSs des Unternehmens sollen ab 18. Oktober 2013 an der New York Stock Exchange unter dem Ticker-Symbol „VJET” gehandelt werden. Das Angebot endet planmäßig am 23. Oktober 2013 und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen. Im Falle einer Mehrzuteilung haben die verkaufenden Aktionäre den Konsortialführern eine 30-Tage-Kaufoption für weitere 975.000 ADSs zum öffentlichen Emissionspreis zugeteilt, abzüglich eines den Emissionsbanken gewährten Preisnachlasses.

Die dem Unternehmen zufließenden Nettoerlöse aus dem Börsengang werden auf rund 64,5 Millionen US-Dollar geschätzt nach Abzug des den Emissionsbanken gewährten Preisnachlasses und Kommissionen sowie geschätzten Emissionskosten. Das Unternehmen plant, die Nettoerlöse aus dem Börsengang für die Expansion seines europäischen Dienstleistungszentrums für die Fertigung auf Abruf (englisch: on demand) von Formen und Modellen zu verwenden sowie für den Aufbau von weiteren solchen Zentren in Nordamerika und Asien. Darüber hinaus sind die Erlöse für die Forschung und Entwicklung sowie für Verkaufs- und Marketing-Initiativen und für allgemeine Geschäftszwecke wie beispielsweise potentielle Firmenübernahmen bestimmt. Die verkaufenden Aktionäre können aus dem Börsengang mit Nettoerlösen von etwa 10,7 Millionen US-Dollar rechnen, dies nach Abzug von den Emissionsbanken gewährten Preisnachlässen und Kommissionen sowie geschätzten Emissionskosten und vor der Inanspruchnahme der Mehrzuteilungsoption. Das Unternehmen wird keinerlei Erlöse aus dem Verkauf von ADSs durch die verkaufenden Aktionäre erhalten.

Piper Jaffray und Citigroup sind gemeinsame Konsortialführer bei diesem Börsengang, während Cowen and Company und Stephens Inc. als Co-Manager fungieren. Die Wertpapiere werden nur über einen Börsenprospekt angeboten, der von folgenden Stellen erhältlich ist:

Eine Registrierungserklärung in Verbindung mit diesen Wertpapieren wurde von der Börsenaufsichtsbehörde SEC am 17. Oktober 2013 für gültig erklärt. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der angebotenen Wertpapiere dar. Zudem dürfen diese Wertpapiere nicht in einem Land oder einem Rechtsraum verkauft werden, in dem ein solches Angebot, eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots oder ein Verkauf vor einer Registrierung oder Genehmigung gemäß den Wertpapiergesetzen des jeweiligen Landes oder Rechtsraum gesetzeswidrig wäre.

Link: Voxeljet

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.