Forscher entwickeln 3D-Druck Mikroskop für nur $ 116

658

Forscher der britischen Universität Sussex und der Universität Tübingen in Deutschland haben ein 3D- gedrucktes Mikroskop, gennant FlyPi, um einen Produktionspreis von nur $ 116 entwickelt.

Wer ein professionelles Laborgerät wie beispielsweise ein Mikroskop erwerben will, muss mit einem Preis von mehreren Tausend Euro rechnen. Nun haben es sich Dr. Tom Baden, Neurowissenschaftler an der Universität Sussex, und André Maia Chagas von der Universität Tübingen zur Mission gemacht, eine günstigere Variante eines hochqualitativen Mikroskops zu kreieren.

Gemeinsam entwickelten die Forscher unter Verwendung von 3D-Druck ihr Mikroskop „FlyPi“ um einen revolutionären Produktionspreis von $ 116. FlyPi besteht aus einem 3D-gedruckten Rahmen und ist mit einer Elektronik ausgestattet, darunter eine Kamera mit leistungsstarkem Zoomobjektiv, eine Vielzahl von Beleuchtungsoptionen sowie Schaltungen für eine präzise Temperaturregelung.

3D Druck Mikroskop FlyPi 3 300x200 - Forscher entwickeln 3D-Druck Mikroskop für nur  $ 116

FlyPi arbeitet mit einem „Raspberry-Pi 2“ und einer Kamera mit montierten Zoomobjektiv. Es stützt sich auch auf Python3-Code, ein Arduino, eine benutzerdefinierte PCB und anderen elektronische Bits. So lassen sich Timing, Lichtstimulation, Heizung und Temperatur perfekt regulieren. Durch die Kopplung mit farbigen Kunststoffblättern lassen sich auch einige Formen der Fluoreszenzmikroskopie mit FlyPi durchführen.

Das Gerät hat eine Reihe von Anwendungen wie Verhaltensstudien für kleine Kreaturen und das Finden von Parasiten in Proben, sowie zur Identifizierung von verschiedenen Arten von weißen Blutkörperchen.

„Auf diese Weise können Forscher die Funktion und die Konnektivität von Zellen in lebenden Tieren studieren, indem sie einfach ein Licht darauf leuchten oder ihre Umgebungstemperatur anheben. An diesem Punkt ist alles, was Sie brauchen, eine ziemlich gute Kamera, um Ihre Tiere zu filmen, plus einige Optionen, um Licht und Hitze genau zu kontrollieren . Dies ist, wofür FlyPi in erster Linie entworfen wurde. „, erklärt Dr. Baden

Die ersten Ergebnisse des Projekts wurden vor kurzem in der Zeitschrift Plos Biology veröffentlicht.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.