Modern Meadow möchte Leder mit 3D-Drucker erzeugen

552

Das Unternehmen Modern Meadow, das bereit ist die Fleischindustrie zu revolutionieren möchte nun zuerst Leder mithilfe von Bioprinting erzeugen.

27.09.2012 – Das junge Unternehmen von Gabor Forgacs, möchte mithilfe von Tissue Engineering in-vitro Fleisch und künstliches Leder erstellen. Forgacs, ebenfalls Gründer des auf menschliche Anwendungen spezialisierte Bioprinting Unternehmens Organovo, möchte so eine tierfreundliche Alternative für die Produktion von tierischen Produkten ermöglichen.

Nach der Ankündigung künstliches Fleisch zu erzeugen, liefern nun erste Umfragen ein ernüchterndes Ergebnis. Nur wenige Konsumenten wären bereit auf künstliches Fleisch umzusteigen. Außerdem wird ein Zulassungsmarathon erwartet, der die tatsächliche Einführung derartiger Produkte auf weitere 10 Jahre verschieben könnte.

Modern Meadow möchte sich deshalb zuerst auf die Produktion von künstlichen „echten“ Leder spezialisieren. Dabei sollen tierische Zellen entnommen und im Labor vervielfacht werden. Aus dem so gewonnen „Druckmaterial“ wird mittels Tissue Engineering Leder erzeugt. Ende des Jahres möchte Forgacs ein erstes 2 x 2 cm großes Stück in-vitro Leder präsentieren. Obwohl sich der Prozess noch im Forschungsstadium befindet kann sich der Gründer in fünf Jahren schon Handtaschen, Schuhe und Gürtel vorstellen.

Link: Modern Meadow via Scientific American

 

Update: 12.02.2014 – Modern Meadow plant Umzug nach New York

Das derzeit bei der University of Missouri ansässige Unternehmen plant einen Umzug nach Brooklyn New York.

New York is the center of the fashion industry in the U.S., and one of the most exciting and creative food environments, (…) We look forward to working with talent on both fronts.“ so Andras Forgacs, CEO von Modern Meadow.

Um den Umzug finanzieren zu können möchte sich das Unternehmen für eine Steuererleichterung für Start-Ups bewerben.

via Crainsnewyork