Organovo veröffentlicht präklinische Daten zu 3D-gedrucktem Lebergewebe

158

Auf dem World Advanced Therapies & Regenerative Medicine Congress in London hat das 3D-Bioprinting Unternehmen Organovo aus den USA neue präklinische Daten zu seinem menschlichen Lebergewebe aus dem 3D-Drucker präsentiert. Die Ergebnisse zeigten längere Überlebenszeiten und dauerhafte Funktionalität des Gewebes bei der Implantation in Tiermodellen.

Organovo hat sein 3D-gedrucktes menschliches Lebergewebe exVive in gesunde NOD/SCID Mäuse implantiert und nun Daten dieser frühen Studien in einem Modell für Alpha-1-Antitrypsin-Mangel, einer erblichen Stoffwechselerkrankung, veröffentlicht. Das Gewebe bestand dabei aus menschlichen Leberzellen und ausgewählten nicht-parenchymalen Leberzellen (beide Bestandteile der menschlichen Leber). Histopathologische Untersuchungen des implantierten Gewebes zeigten Regeneration, Erhaltung und aufrechte Funktionalität der mittels 3D-Bioprinting hergestellten Zellverbände über den Zeitraum von 60 Tagen nach der Implantation. Dies ist eine deutliche Verbesserung zu vorhergegangen Studien, bei denen die Funktionalität über 28 Tage nachgewiesen werden konnte. Der pathologische Befund der Mäuse weist außerdem auf eine verbesserte Leberfunktion im Vergleich zur Kontrollgruppe hin.

exVive 3D-gedrucktes Lebergewebe

Derzeit werden in den USA zehntausende Patienten mit angeborenen Stoffwechselerkrankungen behandelt, wobei sich die Kosten pro Patient auf über $ 250.000 für Medikamente allein belaufen, schätzt Organovo. Das Unternehmen entwickelt Therapien basierend auf direkter chirurgischer Transplantation von Gewebe.

Eric David, Chief Strategy Officer und Executive Vice President Preclinical Development erklärt:

„Unsere vorklinischen Daten zeigen weiterhin verbesserte Beständigkeit des Lebergewebes sowie überzeugende frühe Nachweise einer erfolgreichen Auswirkung auf das Krankheitsbild in Tiermodellen. Die starke Präsenz von menschlichen Schlüsselenzymen des Stoffwechsels, wie vor Kurzem veröffentlicht, ist auch ein entscheidender Schritt für die Darlegung der Fähigkeiten dieses Gewebes um erbliche Stoffwechselerkrankungen zu behandeln. Dies ist ein entscheidender Anhaltspunkt der in unserem Fokus liegt. Diese Daten zusammen unterstützen die weitere präklinische Entwicklung von Organovos 3D-gedrucktem Lebergewebe zu therapeutischen Zwecken.“

Bis 2020 strebt Organovo die Beantragung des IND-Status (Investigational New Drug) bei der US Food and Drug Administration (FDA) für sein therapeutisches Lebergewebe zur Behandlung von angeborenen Stoffwechselstörungen an.