Home Industrie Airbus nutzt 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes für Additive Fertigung

Airbus nutzt 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes für Additive Fertigung

Die Airbus Group weitet dei Nutzung der 3DEXPERIENCE Plattform des 3D-Software-Unternehmens Dassault Systèmes auf ihre Programme im Bereich der Additiven Fertigung aus. Diese wird somit durchgängig in der Konstruktion, Simulation und Fertigung eingesetzt.

Die Design- und Simulationsanwendung wird als Teil der Branchenlösung “Co-Design to Target” für die Additive Fertigung von Werkzeugen, Prototypen und Bauteile für Testflüge sowie in der Produktion ziviler Flugzeuge eingesetzt. So erreicht Airbus eine digitale Kontinuität bei der Optimierung von konzeptionellen Entwürfen.

Robert Nardini, Senior Vice President Engineering Airframe bei Airbus, erklärt:

“Zahlreiche Projekte bei Airbus setzen im Bereich Prototypenerstellung und Bauteilfertigung auf additive Fertigungsverfahren, da sie potentiell leichtere und kostengünstigere Ergebnisse erzielen, die zudem sowohl technische als auch leistungs-, sicherheits- und kostenbezogene Standards erfüllen. Airbus nutzt schon lange die Simulationsanwendungen von Dassault Systèmes, um die Strukturanalyse und die virtuelle Erprobung von Flugzeugen zu beschleunigen. Jetzt können wir bei der Konstruktion von Bauteilen einen neuen Weg gehen, indem wir die simulationsbasierte Konstruktion nutzen, um besser auf die Bedürfnisse der Luftfahrtbranche reagieren zu können.”

Dominique Florack, Senior Executive Vice President, Research & Development bei Dassault Systèmes:

Additive Manufacturing bietet in vielen unterschiedlichen Bereichen neue Chancen, wie etwa bei der Remote-Produktion im Rahmen von Support und Wartung, der schnelleren Prototypenerstellung zur Umsetzung neuer Konzepte und Erlebnisse sowie insbesondere bei der Entwicklung von Designs, die bisher als nicht herstellbar galten. Mit diesem Ansatz wird die Airbus Group von den Vorteilen profitieren können, welche die 3DEXPERIENCE Plattform mit dem neuartigen automatisieren Konstruktionsassistenten für Teile bietet, und so eine neue Welle der Veränderungen in der Luft- und Raumfahrtbranche anstoßen – ganz egal ob die jeweiligen Bauteile nun aus dem 3D-Drucker kommen oder nicht. Mit der 3DEXPERIENCE Plattform bieten wir eine Komplettlösung, die alle technischen Parameter für das Additive Manufacturing von Bauteilen umfasst, einschließlich Werkstoffkunde, Funktionsspezifikationen, generative Konstruktion, 3D-Druckoptimierung, Fertigung und Zertifizierung.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.