Doka Ventures steigt in 3D-Baudruck ein

1625

Doka Ventures (Tochter der Österreichischen Umdasch Group) steigt bei dem Unternehmen von Behrokh Khoshnevis ein – bereits zu Beginn des nächsten Jahres soll dann mit der Auslieferung mobiler 3D-Baudrucker begonnen werden. 

Laut aktuellen Prognosen wird die Weltbevölkerung in Zukunft weiterhin signifikant wachsen, zudem wird weiterhin eine Urbanisierung auftreten. Diese Entwicklung stellt die Bauindustrie vor eine große Herausforderung aber auch eine große Chance.

Eine Technik die in Zukunft auch die Bauindustrie maßgeblich verändern könnte, ist 3D-Druck. Besonders fortschrittlich ist die Forschung der US-Firma Contour Crafting Corporation, bereits zu Beginn von 2018 sollen ersten 3D-Baudrucker bereit für die Auslieferung sein. Das sah auch Doka Ventures als Chance und beteiligt sich mit 30 Prozent an der Contour Crafting Corporation. Mit der Investition ist Doka Ventures ein Kernaktionär und besetzt die Position des CFO und des Aufsichtsratvorsitzenden.

Wir haben in Kürze den ersten serienreifen mobilen 3D-Baudruckroboter

In naher Zukunft sollen die 3D-Baudruckroboter direkt am Bauort aufgestellt werden. Mit einer Arbeitsbreite von 8 bis 12 Metern und einem Gewicht von weniger als 400 Kilogramm werden sie zudem transportabel sein und gleichzeitig auch größere Strukturen erzeugen können. Zur Bedienung werden nur ein oder zwei Bediener erforderlich sein und mehrere der Roboter finden auf einem Überseecontainer oder LKW zum Transport platz.

Produziert werden die 3D-Baudruckroboter in El Segundo (L.A., USA). Für 2018 gibt es auch schon erste Bestellungen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.