Home Industrie Project DIAMOnD: Markforged beliefert 350 Fertigungsbetriebe im US-Bundesstaat Michigan mit 3D-Druckern

Project DIAMOnD: Markforged beliefert 350 Fertigungsbetriebe im US-Bundesstaat Michigan mit 3D-Druckern

Der amerikanische 3D-DruckerHersteller Markforged liefert die erste Fuhre von 200 3D-Druckern im Rahmen des Project DIAMOnD an Fertigungsunternehmen in ganz Michigan aus. Die Betriebe werden nun damit beginnen, persönliche Schutzausrüstungen (PSA) und andere für ihre Produktionsabläufe wichtige Teile zu drucken.

Project DIAMOnD stellt insgesamt 350 kleinen und mittelständischen Herstellern in Michigan 3D-Drucker von Markforged zur Verfügung. So kann neben Teilen, die die Betriebe selbst benötigen, im Notfall und on demand standardisierte Schutzausrüstung gedruckt werden und damit eine kritische Lücke in der medizinischen Versorgungskette während der anhaltenden COVID-19-Pandemie geschlossen werden.
Jeder einzelne Drucker ist mit einer zentralen Cloud verbunden, wodurch der Bundesstaat Michigan das weltweit größte Notfallnetzwerk betreibt, das in der Lage ist, systemkritische Objekte bei Bedarf selbst zu drucken.

Außerdem schafft das Projekt schafft eine dauerhafte Resilienz und Flexibilität der Lieferkette, indem es den teilnehmenden Herstellern die Möglichkeit gibt, die Teile zu drucken, die sie benötigen, um ihre Anlagen angesichts zukünftiger Störungen betriebsbereit und flexibel zu halten.

Ins Leben gerufen wurde Project DIAMOnD von Automation Alley, einem Wissenszentrum für Industrie 4.0 in Michigan. Die langfristige Vision der Initiative ist es, die Agilität und Widerstandsfähigkeit von Fertigungsunternehmen mithilfe von Industrie 4.0 zu verbessern. Der Zuschuss, der dem Project DIAMOnD von den Counties Oakland und Macomb zur Verfügung gestellt wurde, ermöglichte es 350 Bewerbern, Markforged-Drucker zu erhalten, wodurch das weltweit größte industrielle 3D-Druck-Netzwerk aufgebaut wurde.

Automation Alley wählte die 3D-Druckplattform von Markforged und Microsofts Cloud-Technologie Azure aus, um das Projekt umzusetzen.

Hersteller im gesamten Bundesstaat Michigan, von Auftragsfertigern bis zu Zulieferern der Automobilbranche, haben sich um die Teilnahme am Project DIAMOnD beworben. Zu den Empfängern der durch Markforged ausgelieferten ersten Fuhre von mehr als 200 3D-Druckern gehören die HERCO Group, Accufacture und Custom Valve Concepts.

Der Artikel basiert auf einer Pressemitteilung von Markforged.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.