Home Industrie Rapid Shape und Henkel bauen ihre Partnerschaft im 3D-Druck-Bereich aus

Rapid Shape und Henkel bauen ihre Partnerschaft im 3D-Druck-Bereich aus

Um die Massenfertigung von 3D-gedruckten funktionalen Bauteilen voranzutreiben, hat Rapid Shape eine Partnerschaft mit Henkel geschlossen. Beide Unternehmen wollen die Druckertechnologie von Rapid Shape mit der Materialexpertise von Henkel aufeinander abstimmen. Erste Lösungen präsentieren die Partner während der Formnext 2019 in Frankfurt vom 19. bis 22. November.

Im Rahmen der Partnerschaft ist Rapid Shape der offenen Materialplattform von Henkel beigetreten, um die bereits existierende Zusammenarbeit beider Unternehmen für neuartige 3D-Druck-Lösungen auszuweiten. Rapid Shape wird Henkels Materialien für den Einsatz auf seinen offenen DLP-Druckersystemen wie dem I30+ zertifizieren. Henkel wird die DLP-Druckertechnologie von Rapid Shape in sein breites 3D-Druck-Partnernetzwerk aufnehmen und so neue Lösungen für seine Kunden in mehr als 800 Industriesegmenten vorantreiben.

Die Partner haben Henkels Hochleistungsmaterialien bereits intensiv für den Einsatz auf den industriellen I30+ Druckern von Rapid Shape getestet. Die Kombination aus Material- und Druckerlösungen ermöglicht den 3D- Druck von hochwertigen Bauteilen für eine Vielzahl von Anwendungen. Kunden aus dem Gesundheitssektor und anderen Industrien können beispielsweise Henkels Loctite 3D 3820 Ultra-Clear Harz einsetzen, um transparente Hochleistungsbauteile für Anwendungen in den Bereichen Flüssigkeits-Sichtprüfung, Abdeckungen und Linsen im 3D-Druckverfahren zu produzieren.

Rapid Shape verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich 3D-Druck und bietet professionelle Lösungen, die für den Einsatz in Zahnmedizin, Hörgeräten und anderen Industriemärkten spezialisiert sind. Das Unternehmen ist mittlerweile ein Spitzenanbieter für hochwertige Zahnlabore und zentralisierte Produktionszentren. Durch das Angebot neuer Hochleistungsmaterialien erschließt Rapid Shape in Zusammenarbeit mit Henkel nun verstärkt den industriellen Sektor. Die Technologie von Rapid Shape basiert auf dem patentierten ‘Force Feedback’ DLP-Druck, der die Trennkräfte signifikant reduziert. Dadurch wird sowohl die Druckgeschwindigkeit als auch die Druckqualität erhöht. Durch seinen offenen Materialsystem-Ansatz bietet Rapid Shape seinen Kunden hohe Flexibilität und eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Henkel und Rapid Shape werden ihre 3D-gedruckten Demo-Teile auf der Formnext vom 19. bis 22. November in Frankfurt präsentieren. Rapid Shape stellt seine Industrie-3D Drucker Lösungen auf Stand A11 in Halle 11.1 aus. Henkel zeigt sein ganzheitliches Lösungsportfolio aus fortschrittlichen 3D-Druck-Materialien, Produkten für die Nachbearbeitung und Serviceleistungen auf Stand C41 in Halle 12.1.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.