Home 3D-Drucker Sisma präsentiert neue PBF und DLP 3D-Drucker

Sisma präsentiert neue PBF und DLP 3D-Drucker

Der italienische 3D-DruckerHersteller Sisma hat letzte Woche bei der Fachmesse Formnext zwei neue additive Fertigungssysteme vorgestellt. EVEMET 200, aus der Lasermetall-Fusions-3D-Druckerserie, sowie den neuen EVERES VARIO DLP-3D-Drucker.

Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf das Schmucksegment, jedoch versucht das Sisma auch andere Sparten anzusprechen. So ist die neue EVEMET 200-Serie auch für den medizinischen Bereich geeignet. Das Pulverbettschmelzsystem ist mit reaktiven Metallen kompatibel und hat ein Bauvolumen von 200 x 200 mm. Die neue Metall-3D-Druckerserie ist außerdem mit einem aktualisierten Gasfluss-Managementsystem in der Druckkammer ausgestattet, das sicherstellt, dass die optimale Dichte über den gesamten Arbeitsbereich erhalten bleibt, ohne die Laserschutzlinse zu beeinträchtigen. Andere Merkmale, wie ein doppeltes, überlappendes Lasersystem, Laserimpulsverwaltungsfunktionen und ein Schmelzpoolüberwachungssystem, ermöglichen es den Benutzern, Endanwendungsqualität und eine effizientere Produktion zu erzielen.

Außerdem hat die neue Serie eine vorgewärmte Druckplatte (bis zu 200 ° C), zwei Filterpatronen mit einer Druckdauer von jeweils bis zu 1000 Stunden und ein integriertes Absaugsystem.

EVERES VARIO hingegen ist nach EVERES ZERO und EVERES UNO das dritte System in der EVERES-Linie von Sisma. Das neue DLP-basierte System hat dank seiner 4K-UHD-Lichtquelle die höchste Auflösungskapazität (3840 x 2160 Pixel) unter den drei Druckern. Laut Sisma hat der 3D-Drucker die höchste Auflösung, die jemals für ein DLP-Harzsystem erreicht wurde. Der Bauraum kann bei dem Gerät angepasst werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.