Home Industrie Thyssenkrupp baut Additive Manufacturing TechCenter Hub in Singapur

Thyssenkrupp baut Additive Manufacturing TechCenter Hub in Singapur

Thyssenkrupp hat einen Additive Manufacturing TechCenter Hub in Singapur angekündigt. Schon 2017 hat der deutsche Konzern in Mülheim an der Ruhr ein solchen Hub eröffnet.

Angekündigt wurde das Engagement bei der Hannover Messe. Unterstützt wurde das Vorhaben von dem Singapore Economic Development Board (EDB). Dabei handelt es sich um eine staatliche Entwicklungsbehörde, die versucht Unternehmen nach Singapur zu bringen.

Der Additive Manufacturing TechCenter Hub wird Möglichkeiten für die additive Fertigung mit Kunststoffe sowie Metalle haben. Ebenso wurde angekündigt, dass der Hub eng mit dem deutschen Hub zusammenarbeiten wird. Ebenfalls wird Thyssenkrupp seine 3D-Druck-Kapazitäten in Asien erhöhen.

Schon im Februar hat Thyssenkrupp mit Singapur ein Abkommen über den Bau von U-Booten geschlossen. Teile hierfür werden additiv gefertigt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.