Home Industrie Weerg präsentier neue ABS-ähnliche Materialien für 3D-Druckdienst

Weerg präsentier neue ABS-ähnliche Materialien für 3D-Druckdienst

Weerg, ein italienischer 3D-Druck- und CNC-Dienstleister, hat neue (ABS)-ähnliche graue und Tmax-transparente 3D-Druckmaterialien auf den Markt gebracht.

Die Harze sind so konzipiert, dass sie die gleiche mechanische Leistung wie ABS-Materialien erreichen und ABS bei der Herstellung von Prototypen, Teilen und funktionalen Komponenten im Automobil- und Mechanikbereich ersetzen.

Der italienische Online-3D-Druckservice Weerg wurde 2015 gegründet und ermöglicht es Kunden, 3D-Dateien hochzuladen, die dann mit 3D-Druck und CNC-Maschinen hergestellt werden. Darüber hinaus bietet Weerg seinen Kunden Angebots-, Liefer- und Beratungsdienste an und schützt alle hochgeladenen CAD-Dateien durch eine Geheimhaltungsvereinbarung (Non-Disclosure Agreement, NDA).

Die neu hinzugefügten Materialien sind in drei verschiedenen Harzrezepturen erhältlich: klassisch, leistungsstark und mechanisch hochwertig. Die Kunden können das Harz wählen, das ihren Verarbeitungsanforderungen am besten entspricht, je nach den Beanspruchungen, denen das Formteil ausgesetzt sein wird.

Die neuen Harze von Weerg können für den 3D-Druck von massiven Teilen mit hoher Oberflächenqualität bis zu 58x120x159 mm bei einer Auflösung von 0,5 mm verwendet werden. Potenzielle Anwendungen für die Materialien gibt es daher im Automobil- und Mechanikbereich sowie bei der Erstellung ästhetischer Modelle.

Die graue Farbe des ABS-ähnlichen Harzes ermöglicht das Aufbringen von Nachbehandlungen wie z.B. Lackierung. Die Lackierung auf eine graue Oberfläche verhindert auch, dass das Produkt vergilbt, wie es manchmal bei schwarzen und weißen Materialien der Fall sein kann. Tmax hingegen ist in glänzender und satinierter Ausführung erhältlich, was es ideal für die Herstellung von Prototypen oder Komponenten macht, die im Endprodukt sichtbar bleiben müssen.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D Systems kündigt zwei neue Versionen seiner Reverse-Engineering-Software Geomagic an
Nächsten ArtikelMindware: Materialise startet 3D-Druck Beratungsdienst
David ist Redakteur bei 3Druck.com.