Home Forschung & Bildung Neue Finanzierungsrunde: 3D-Drucker-Hersteller Carbon auf 2,4 Mrd. bewertet

Neue Finanzierungsrunde: 3D-Drucker-Hersteller Carbon auf 2,4 Mrd. bewertet

In einer neuen Finanzierungsrunde hat der US-amerikanische 3D-DruckerHersteller Carbon 260 Millionen US-Dollar eingesammelt. Dadurch steigt die Bewertung des noch recht jungen Unternehmens auf 2,4 Milliarden US-Dollar.

Die letzte Finanzierungsrunde wurde von Madrone Capital Partners und Baillie Gifford gemeinsam geleitet. Madrone Capital Partners mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien, ist bekannt für seine langfristige Investmentphilosophie und seine Verbindungen zu Rob Walton, dessen Familie den größten Einzelhändler der Welt, Walmart, mitbegründet hat.

Die letzte Finanzierungsrunde bringt eine Gesamtinvestition von mehr als 680 Millionen US-Dollar. Seit 2014 haben fünf Runden stattgefunden. Zu den Investoren zählen globale Finanzinstitute wie Baille Gifford und Fidelity Management & Research.

Bei der aktuellen Finanzierungsrunde kamen die neuen Investoren Temasek, im Besitz der Regierung von Singapur, und Arkema, das in Paris börsennotierte globale Chemieunternehmen, hinzu. Ebenfalls haben bisherige Geldgeber, darunter Sequoia Capital, Johnson & Johnson Innovation wieder in carbon investiert.

Was mit dem neuen Geld geschieht

Das zusätzliche Kapital soll u.a. für die Forschung und Entwicklung verwendet werden. Dies umfasst die erste Advanced Development Facility (ADF) des Unternehmens. Ebenfalls ist geplant das internationale Wachstum vor allem in Europa und Asien vorantreiben.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.