3-jähriges Mädchen erhält Schädelimplantat aus dem 3D-Drucker

1330

Die 3-jährige Han Han wurde mit Hydrocephalus, einer krankhaften Erweiterung der mit Liquor gefüllten Flüssigkeitsräume des Gehirns geboren. Nun hat das kleine Mädchen bei einer lebensrettenden OP ein 3D-gedrucktes Schädelimplantat erhalten.

Bereits ein Jahr musste Han Han aufgrund ihrer Erkrankung schon liegend im Bett verbringen, da ihr Kopf mittlerweile mehr als die Hälfte ihres gesamten Körpergewichts einnahm. Spenden ermöglichten erst die vor kurzem erfolgreich durchgeführte 17-stündige Operation in einem Spital in der Provinz Hunan im Südosten Chinas. Basierend auf CT Aufnahmen wurde eine neue Schädeldecke für das Mädchen modelliert und aus einer Titanlegierung am 3D-Drucker hergestellt. Dieses Implantat, das im Laufe der Zeit mit ihrem eigenen Knochen umwachsen werden soll, wurde ihr während des Eingriffs, bei dem auch die übermäßige Gehirnflüssigkeit abgeleitet wurde, eingesetzt.

Han Han hat die Prozedur gut überstanden und wird sich laut den behandelnden Ärzten vollständig von dem komplexen Eingriff erholen.

Three-year-old Hanhan is seen after a surgery to implant three pieces of titanium mesh to replace her skull, as her aunt cries while holding her hand at a hospital in Changsha, Hunan province, China, July 15, 2015. According to local media, Hanhan suffers from hydrocephalus, a medical condition that causes abnormal accumulation of fluid in cavities of the brain. The hospital said she would have to go through more surgeries before making recovery. REUTERS/Stringer
Han Han wird nach dem erfolgreichen Eingriff von ihrer Tante besucht. Bild: Reuters

Von einer ähnliches Erfolgsgeschichten haben bereits im letzten Jahr berichtet. Die linke Schädelhälfte des 46-jährigen Hu wurde nach einem Unfall mittels 3D-gedrucktem Implantat ersetzt. Auch eine junge Niederländerin erhielt als lebensrettende Maßnahme eine Schädeldecke aus dem 3D-Drucker.