Home Medizin Universitätsspital Basel arbeitet mit axial3D zusammen um 3D-Druck zu verbessern

Universitätsspital Basel arbeitet mit axial3D zusammen um 3D-Druck zu verbessern

Das Schweizer Universitätsspital Basel hat eine 3D-Druck-Allianz mit dem britischen Unternehmen axial3D, welches sich mit Medizintechnologie beschäftigt, geschlossen.

Schon im letzten Jahr haben wir berichtet, dass Chirurgen am Universitätsspital Basel in der Schweiz die Operationszeiten für komplexe Kiefer-Gesichts Operationen um mehr als 33 Prozent dank 3D-Druck senken können. Hierfür werden 3D-gedruckte chirurgische Schablonen verwendet.

Das 3D Print Lab in Basel hat 20 Desktop-3D-Drucker sowie industrielle 3D-Drucker. Nun will das Spital auf die axial3Dassure Plattform setzen. Damit soll im 3D Print Lab die Qualitätskontrolle verbessert werden. Ebenso soll dadurch die Produktionszeit und die Effizenz verbessert werden.

axial3D Medical 3D Printing – Who we are and what we do

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.