Die Fabru bringt PEEK Filament mit Carbonfaserverstärkung auf den Markt

504

PEEK ist mittlerweile ein Kunststoff, welcher mit einem entsprechenden 3D-Drucker erfolgreich im FDM-Verfahren verarbeitet werden kann. Mittels Kohlefasern können die ausgezeichneten mechanischen und thermischen Eigenschaften nochmals verbessert werden. Deshalb bringt der Schweizer Filamenthersteller Fabru ein PEEK Filament mit Carbonfaserverstärkung auf den Markt.

Das PEEK CF10 Filament ist ein mit 10% Carbonfasern modifiziertes Filament. In der Kunststofftechnik werden faserverstärkte Kunststoffe dort eingesetzt, wo erhöhte Anforderungen an die mechanischen Festigkeitswerte gefordert sind. Zusätzlich zu den höheren Festigkeitswerten gegenüber normalem PEEK Filament lässt sich das PEEK CF10 Filament um einiges besser drucken. Durch den Kohlefaserzusatz verringert sich der Schwund des Materials auf ein Minimum, was eine ausgezeichnete Haftung, kein Warping und kein Verzug zur Folge hat.

Für die Verarbeitung von PEEK sind entsprechend ausgerüstete 3D-Drucker erforderlich. Die Fabru GmbH bietet mit dem Plastjet 3C-855 einen geeigneten 3D-Drucker für die problemlose Verarbeitung von PEEK an. Mit einem Bauvolumen von 800mmx500mmx500mm und einer bis zu 200°C beheizbaren Druckplatte sind auch grössere Teile aus PEEK problemlos druckbar.

Das PEEK CF10 Filament ist im Durchmesser 1.75mm auf 0.1kg, 0.35kg, 0.75kg, 1kg und 2.5kg Spulen direkt über den Online-shop der Fabru GmbH sowie über diverse Reseller weltweit erhältlich.

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.