Die 5 besten Slicer für 3D-Druck

1973

In diesem Beitrag haben wir die 5 bekanntesten Slicer für 3D-Druck genauer unter die Lupe genommen. Vier der vorgestellten Slicer sind vollständig kostenfrei und nur ein Slicer ist kostenpflichtig. 

Ein Slicer ist eine Software die für 3D-Druck absolut entscheidend und wichtig ist. Die Bezeichnung Slicer kommt aus dem Englischen, ins Deutsche übersetzt bedeutet Slicer recht treffend Hobel oder Schneider. Ein Slicer zerteilt 3D-Objekte in viele dünne Schichten, die anschließend Schicht für Schicht gedruckt werden. Für jede Schicht wir ein sogenannter G-Code angelegt, das ist mehr oder weniger standardisierter Code, der sämtliche Bewegungen für den 3D-Drucker enthält. Eines der einfachsten Beispiele ist G1, der Befehl für lineare (gerade) Bewegungen:

G1 X0 Y0 F2400

ist der Befehl um zum Punkt X0 Y0 mit einer Geschwindigkeit von 2400 mm/min zu verfahren. Zusätzlich zum Zerteilen und umwandeln in G-Code, bieten die meisten Slicer noch weitere Funktionen wie etwa: unterstützende Strukturen (=Support) generieren, Temperaturen und Belüftung ändern, mit mehreren Farben drucken, …

Slic3r

Definitiv einer der bekanntesten Slicer; schließlich steckt die Funktion sogar im Namen. Slic3r bietet zahlreiche Funktionen, für Anfänger kann der Funktionsumfang schon mal erschreckend oder unübersichtlich sein. In Solchen Fällen helfen vorgefertigte Profile, die die wichtigsten Einstellungen bereits richtig gesetzt haben. Slic3r ist kompatibel mit sehr vielen 3D-Druckern, bietet neben dem grafischen Interface auch die Möglichkeit zur Steuerung über die Konsole / Eingabeaufforderung. Slic3r ist vollständig quelloffen.

 

Details

Aktuelle Version 1.2.9
Kostenlos? Ja
Betriebssysteme Windows, Linux, Mac
Funktionen Supportgenerierung, mehrere Extruder, verschiedene Optionen für die Füllung der Bauteile
Downloadlink http://slic3r.org/

Slic3r Prusa Edition

Eine besondere Version von Slic3r wurde speziell für die Prusa 3D-Drucker angepasst und übersteigt mittlerweile im Funktionsumfang den ursprünglichen Slic3r. Für alle die einen Prusa 3D-Drucker besitzen eigentlich ein Must-Have aber auch für andere 3D-Drucker kann Slic3r Prusa Edition eingesetzt werden (ohne Einschränkungen, genau wie der Slic3r!). Neben verbesserter Performance und einem optimierten Userinterface, soll es vor allem einfacher sein Supportstrukturen anzupassen. Das Beste an Slic3r ist aber die Möglichkeit zur dynamischen Anpassung der Layerhöhe. Wir haben dieser Funktion einen eigenen Artikel gewidmet.

Details

Aktuelle Version 1.38.2
Kostenlos? Ja
Betriebssysteme Windows, Linux, Mac
Funktionen Supportgenerierung, mehrere Extruder, verschiedene Optionen für die Füllung der Bauteile, dynamische Layerhöhe
Downloadlink https://github.com/prusa3d/Slic3r/releaseshttp://slic3r.org/

Craftware

Ein eher unbekannter Slicer, der dennoch einen nähere Untersuchung wert ist. Besonder durch die hohe Geschwindigkeit beim eigentlichen Umwandeln des Objektes zu G-Code zeichnet sich Craftware aus. Zudem werden Einstellungen über ein Vorschaufenster gut erklärt. Die Bedienung von Craftware ist absolut einsteigerfreundlich und wer Craftware noch nicht kennt, sollte es zumindest einmal versuchen! Leider ist unklar ob Craftware noch weiter installiert wird, das letzte Release der Software lieft schon über 2 Jahre zurück.

CraftWare is a FREE, fast, easy-to-use slicer software that converts your digital 3D object into a .gcode toolpath format understood by most 3D printers.

Details

Aktuelle Version 1.13
Kostenlos? Ja
Betriebssysteme Windows, Linux, Mac
Funktionen Supportgenerierung, live Vorschau für Einstellungen, einsteigerfreundliches Userinterace
Downloadlink https://craftunique.com/craftware/

Cura

Cura wurde von Ultimaker erstellt, kann aber für viele 3D-Drucker verwendet werden. Die von Cura Bedienung erinnert ein bisschen an Slic3r. Die G-Code-Vorschau ist schwierig zu verstehen und zu verwenden. Es gibt vorgefertigte Profile für einige 3D-Drucker, insbesondere für alle Ultimaker 3D-Drucker.

Ultimaker Cura prepares your model for 3D printing. For novices, it makes it easy to get great results. For experts, there are over 200 settings to adjust to your needs.

Details

Aktuelle Version 3.0.4
Kostenlos? Ja
Betriebssysteme Windows
Funktionen Supportgenerierung, mehrere Extruder, gutes Userinterface
Downloadlink https://ultimaker.com/en/products/ultimaker-cura-software

Simplify3D

Für etwa 150$ kann man Simplify3D erwerben. Inkludiert sind zahlreiche Profile für eine Vielzahl von 3D-Druckern. Eigene Profile lassen sich aber auch äußerst einfach selbst definieren. Ungewöhnlich ist hingegen der Arbeitsfluss in Simplify3D, Einstellungen werden über Prozesse getroffen. Es lassen sich zahllose erweiterte Einstellungen treffen und über die Prozesse kann man auch während dem Druck Einstellungen wie Infill oder Layerhöhe ändern – aber nicht dynamisch wie bei Slic3r Prusa Edition. Toll ist auch die Möglichkeit Supportstrukturen per Mausklick zu entfernen oder hinzuzufügen. Der erzeugte G-Code kann in der inkludierten Vorschau genau analysiert werden, mit einfachen Farben und hoher Geschwindigkeit. Auf der Website von Simplify3D kann man zudem eine ausführliche Dokumentation finden, insbesondere gibt es eine Anleitung wie man gute Druckergebnisse bekommt. Diese Anleitung kann auch für andere Slicer angewendet werden.

Details

Aktuelle Version 4
Kostenlos? Nein
Betriebssysteme Windows, Linux, Mac
Funktionen Supportgenerierung und Anpassung, mehrere Extruder, verschiedene Optionen für die Füllung der Bauteile, zahlreiche Optionen für jedes erdenkliche Detail
Downloadlink https://www.simplify3d.com/