Home 3D-Scanner CR-Scan Lizard: Unterstützer der Kickstarter-Kampagne sollen Geld zurück bekommen

CR-Scan Lizard: Unterstützer der Kickstarter-Kampagne sollen Geld zurück bekommen

Zu Beginn des Jahres haben wir über einen 3D-Scanner des Herstellers Creality berichtet, der über das Crowdfunding-Portal Kickstarter präsentiert wurde. Mit der Kampagne für den Creality CR-Lizard konnte der Hersteller über 3 Millionen Euro einsammeln. Danach kam es zu rechtlichen Problemen.

Im März hat der 3D-Scanner-Spezialist Artec 3D eine Klage gegen Creality und Kickstarter eingebracht. Artec 3D behauptet, dass Teile der Artec Studio 3D-Software von Creality kopiert wurden, die im Rahmen des CR-Lizard zur Verfügung gestellt werden. Kickstarter stellte daher die Kampagne ein.

Obwohl der Rechtsstreit weiter geht, gibt es jetzt eine neue Entwicklung. Creality hat Kickstarter aufgefordert, dass die Beiträge der Unterstützer zurückgezahlt werden sollen. Insgesamt konnte Creality während der Kampagne 10.000 Unterstützer gewinnen.

Wir werden euch über neuere Entwicklungen zu dem Rechtsstreit sowie dem Scanner auf dem Laufenden halten.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.