Home Materialien Forward AM erhält TÜV-Zertifizierung für 3D-Druck von Teilen mit Lebensmittelkontakt

Forward AM erhält TÜV-Zertifizierung für 3D-Druck von Teilen mit Lebensmittelkontakt

Forward AM, die Marke der BASF 3D Printing Solutions, verkündet die erste TÜV-Zertifizierung eines 3D-Druckverfahrens für die Herstellung von Endteilen für den Kontakt mit Lebensmittel.

In der industriellen Fertigung muss die Produktion von Teilen, die für den Kontakt mit Lebensmitteln bestimmt sind, höchste Anforderungen zum Schutz der menschlichen Gesundheit erfüllen. Um lebensmittelrechtlich zugelassene
Endteile mit Lebensmittelkontakt zu produzieren, muss der gesamte Herstellungsprozess betrachtet werden – von der Materialherstellung über den 3D-Druckprozess bis hin zum fertigen Endteil und dessen Verpackung. Die Zertifizierung durch den TÜV Rheinland bestätigt nun offiziell die strenge Kontrolle der Produktqualität und die hohe Prozesssicherheit des lebensmittelgeeigneten 3D-Druck erstmals offiziell.

Bei den Tests wird sichergestellt, dass Chemikalien nicht aus den Materialien in die Lebensmittel übergehen. Die Materialien müssen in voller Übereinstimmung mit den EU-Vorschriften hergestellt werden. Um diese Anforderungen zu erfüllen, wurden spezielle Prozesse und Messungen in der Filamentproduktion von Forward AM eingeführt, um jedes Risiko einer Kreuzkontamination zu vermeiden. Die mit dem Filament Ultrafuse PET gedruckten Teile wurden nach LFGB und der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 getestet und erfüllten die Anforderungen für den Kontakt mit Lebensmitteln.

Die TÜV-Zertifizierung des Herstellungsprozesses wurde in einem gemeinsamen Projekt mit Replique und ihrem Kunden Miele umgesetzt. Im Rahmen des Projekts 3D4U bietet Miele seinen Kunden 3D-gedrucktes Zubehör über seinen Online-Shop an, darunter auch Teile mit Lebensmittelkontakt, angefangen bei einer Kaffeeklammer.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D-Druck-Paper Übersicht: 3D-gedrucktes Metamaterial und mehr
Nächsten Artikel3D Systems präsentiert neue Werkstoff für den 3D-Druck von Schmuck
David ist Redakteur bei 3Druck.com.