Home News Fortis3D steigt in den Markt für 3D-Druckfilamente ein

Fortis3D steigt in den Markt für 3D-Druckfilamente ein

Fortis3D, ein Start-Up-Unternehmen aus Kanada, spezialisiert auf 3D-Druckmaterialien, bietet seit Anfang des Jahres eigens formulierte Filamente für den FDM-3D-Druck an, und plant bis Ende des Jahres noch viele weitere auf den Markt zu bringen.

Fortis3D zählt bereits zu den Big-Playern der Filamentherstellung, was nicht zuletzt an den besonderen Eigenschaften ihrer Filamente liegt. Nachdem sie ihr Debut Anfang diesen Jahres feierten, baute das Unternehmen drei Produktlinien auf, Essential, Advanced und Industrial.

„Da der Markt für 3D-Druckmaterialien immer reifer wird, wollen wir einen Mehrwert schaffen, indem wir innovative Materialien entwickeln und die Grenzen der derzeitigen Materialien erweitern“, so Wayne Lam, Business Development Engineer bei Fortis3D. „Wir wissen, dass der Markt mehr leistungsstarke, qualitativ hochwertige und nachhaltige Materialien benötigt, und das ist es, wonach wir bei Fortis3D auch streben.“

Neuheiten in der Polymertechnik

Die Filamente von Fortis3D basieren alle auf firmeneigenen Rezepturen, wobei jede Formulierung besondere Eigenschaften aufweist. Zudem ist die Mehrzahl der Filamente von der Food and Drug Administration (FDA) für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassenund wird in Forits3Ds nach ISO9001 zertifizierten Produktionshalle hergestellt.

Besondere Filamente

Die drei Produktlinien Essential, Advanced und Industrial sind derzeit in 1,75-mm-Formaten erhältlich, wobei das Unternehmen noch dieses Jahr 2,85-mm-Filamente auf den Markt bringen wird.

Die Essential-Reihe ist in erster Linie für Bastler, Maker, etc. gedacht. Diese Filamente sind auf PLA-Basis und sollen in Zukunft auch aus PETG und TPU angeboten werden. BioDuro PLA (klassiches PLA-Filament), BioDuro Metallic PLA (Filament im Metallic-Look), Pilates PLA (flexibles Filament) und Lignum PLA (Filament mit Holz-Optik) bilden die erste Reihe dieses Sortiments und weisen alle spezielle, für sich sprechende Eigenschaften auf.

Die Advanced-Reihe richtet sich vor Allem an professionelle Anwender, die funktionale Prototypen und Endverbrauchsteile herstellen wollen. Hier sind SnapPrint PP (Filament mit leichter Flexibilität bei hoher Stoßfestigkeit), SnapPrint PA (Filament mit geringer Verformung und hoher Wasserbeständigkeit) und Ignis PLA (ein hitzebeständiges Filament, ohne Tempering-Notwendigkeit) die verfügbaren Filamentsorten.

Für industrielle Anwendungen mit den traditionellen Spritzgusskunststoffen ist die Industrial-Reihe des Unternehmens optimal. Diese Reihe zeichnet sich durch ihre Ähnlichkeit mit herkömmlichen Spritzgusskunststoff aus und macht keine Kompromisse bei der Druckfähigkeit. Die erste Formulierung, Nylon 6, soll noch dieses Jahr auf den Markt gebracht werden. Diese weist eine ohhe Verformungsfestigkeit auf und kann für diverse Anwendungen verschiedener Industrie-Sektoren angewendet werden.

Zukunftsaussichten des Unternehmens

Fortis3D sucht derzeit in Europa und dem Nahen Osten Vertriebspartner, derzeit sind ihre Filamente nur in den USA und Kanada erhältlich. Zudem will das Unternehmen in Zukunft in den 3D-Druckgranulat Sektor expandieren und bittet daher seine Kunden in den kommenden Monaten auf dem Laufenden zu bleiben.

Mehr über Fortis3D finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.